1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Tempo 70 demnächst auf Bundesstraße 252 vor Bushaltestellen am Forsthaus Schmillinghausen

Erstellt:

Von: Armin Haß

Kommentare

Ortsvorsteher Elmar Kottenstede ist nun zufrieden, wenn das Tempolimit jeweils um rund einhundert Meter ausgedehnt wird, um auch vor den Bushaltestellen am Forsthaus Schmillinghausen eine Verringerung der Geschwindigkeiten zu erreichen.
Ortsvorsteher Elmar Kottenstede ist nun zufrieden, wenn das Tempolimit jeweils um rund einhundert Meter ausgedehnt wird, um auch vor den Bushaltestellen am Forsthaus Schmillinghausen eine Verringerung der Geschwindigkeiten zu erreichen. © Armin Haß

Tempo 30 gilt demnächst auch an den Bushaltestellen an der stark befahrenen B 252 vor dem Forsthaus Schmillinghausen.

Schmillinghausen – An der Einmündung der Kreisstraße 5 auf die Bundesstraße 252 bei Schmillinghausen haben sich verschiedene schwere Unfälle ereignet. Deswegen hat die Kreisverkehrsbehörde in Korbach auf dem Streckenabschnitt der B 252 eine Tempobeschränkung auf 70 Kilometer pro Stunde einrichten lassen.

Kritik aus dem Ortsbeirat

Der Ortsbeirat Schmillinghausen hat sich mehrfach dafür stark gemacht und zudem ein Tempolimit für den Bereich der Bushaltestelle am nahe gelegenen Forsthaus Schmillinghausen gefordert. Doch die Geschwindigkeitsbeschränkung erfasst derzeit nicht den Abschnitt vor dem Forsthaus. Das kritisiert der Ortsbeirat.

Am alten Forsthaus hält unter anderem morgens und nachmittags ein Schulbus um derzeit einen Schüler, aber auch andere Passagiere aufzunehmen.

Das erklärt die Verkehrsbehörde

Laut Kreisverkehrsbehörde ist der Straßenbereich mit den beiden Haltestellen gut zu überblicken. Der Landkreis hat die Verkehrssituation in diesem Bereich noch einmal neu bewertet, wie dazu gestern auf Nachfrage der WLZ-Redaktion mitgeteilt wurde. So wird beim Tempolimit auf der Bundesstraße 252 an der Anschlussstelle Schmillinghausen künftig auch die Bushaltestelle im Bereich des Forsthauses mit einbezogen werden. Die Beschilderung werde dort demnächst angepasst.

Grundsätzlich sehe die Straßenverkehrsordnung zwar kein allgemeines Tempolimit an Bushaltestellen vor. „Die Bewertungen sind aber immer anlassbezogen und auf die konkrete Verkehrssituation zu sehen - und können daher in Sonderfällen auch anders entschieden werden. Verkehrsbereiche wie diese müssen vor allem eines: Eine größtmögliche Sicherheit für alle Beteiligten bieten“, heißt es dazu weiter.

Kein Unfallschwerpunkt

Nach den Recherchen der Kreisverkehrsbehörde hätten Unfälle, die sich am Forsthaus in den vergangenen Jahren ereigneten, nichts mit den Haltestellen zu tun gehabt. So seien vor allem Wildunfälle zu Protokoll genommen worden. Ortsvorsteher Elmar Kottenstede äußerte sich gestern zufrieden, dass das Tempolimit nun auch um den Bereich der Bushaltestellen ausgedehnt wird. Das Tempolimit aus Richtung Rhoden endet gerade 100 Meter vor dem Forsthaus. (Armin Haß)

Auch interessant

Kommentare