Zuwachs auf 1090 Mitglieder 

TuSpo Mengeringhausen an der Spitze im Sportkreis  

+
Ehrungen beim TuiSpo Mengeringhausen: Treue Mitglieder wurden ausgezeichnet. Vorsitzender Bernd Hoffmann (rechts) gehört dem Verein 50 Jahre an und bekam eine goldene Ehrennadel. Links neben ihm sein Stellvertreter Hans-Joachim Orawetz.

Bad Arolsen-Mengeringhausen. Ein lebendiges Bild des sportlichen Geschehens im TuSpo Mengeringhausen vermittelten Vorstand und Abteilungsleiter bei der Jahreshauptversammlung.

Vorsitzender Bernd Hoffmann stellte fest, dass er von seinem Vorgänger Wilhelm Müller die vorübergehende Leitung eines gut aufgestellten Vereins übernommen habe. Das beweisen allein schon die Zahlen: mit gegenwärtig rund 1090 Mitgliedern, 54 mehr als im Vorjahr, rangiert der TuSpo weiterhin auf einer Spitzenposition im Sportkreis. 

Die stärksten Abteilungen

Mit 439 Kindern und Jugendlichen ist auch der Nachwuchs gut vertreten. Als mitgliederstärkste Abteilung rangieren die Turner (473 Personen) vor der Fußballabteilung (452), Tennis (112) und den Radsportlern (55). Neben nahezu allen Ballspielarten biete insbesondere die Turnabteilung weitere Sportarten für alle Generationen, resümierte Hoffmann.

 Die sportlichen Erfolge und Aktivitäten ließen die Abteilungsleiter Revue passieren. Allen voran die Fußballabteilung, deren erste Mannschaft in der Saison 2016/17 von der Kreisoberliga bis in die Gruppenliga durchstartete. 

Der sportliche Höhepunkt

Abteilungsleiter Casrten Hohmann: „Die Doppelmeisterschaft war für uns das herausragende sportliche Highlight der letzten Jahrzehnte." 

Als wenig erfreulich bezeichnete Hohmann den Zustand von Kleinfeld und Hartplatz, der seit längerem schlicht desolat sei. Mit Blick auf die vielen Trainingseinheiten und Spiele müsse der Fokus auf dem Erhalt und der Pflege der vorhandenen Sportanlagen liegen, wobei Verein und Kommune gleichermaßen gefordert seien. 

Starke Jugend

Von einem durch Renovierungsarbeiten in der Halle erschwerten Radsportjahr berichtete Abteilungsleiter Jörg Franke. Erfolge gab es etwa im Nachwuchsbereich zu vermelden, wo sich Nico Liebing und Lenhard Strehl für die Hessenmeisterschaft qualifizierten. Neue Sportlerinnen verzeichnen die Kunstradmädchen, sodass weitere Auftritte gewährleistet seien. 

In der zwölf Gruppen umfassenden Turnabteilung werden Übungsleiter für das Kinderturnen und die Damengymnastik gesucht. Ein Dankeschön des Vorsitzenden ging an alle Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Helfer des Vereins. 

Sie sind "Helden"

Wenn Ehrenämter zu besetzen seien, ob im Sport oder anderswo, würden sich heute keine Menschenschlangen mehr bilden. Die Helfer und Betreuer „möchte ich als die wahren Helden des Sports bezeichnen“, erklärte Hoffmann und schloss die Abteilungsvorstände mit ein. 

Viele Auszeichnungen verdienter Mitglieder gab es in der Hauptversammlung So nahm Vorsitzender Bernd Hoffmann die Ehrennadel in Gold für mehr als 50-jährige aktive Zugehörigkeit von seinem Stellvertreter Hans-Joachim Orawetz entgegen.

Sie wurden ausgezeichnet

 Mit Ehrennadeln in Silber wurden folgende Sportler ausgezeichnet: Gerd Müller, Heiko Hermes, Harry Becker, Eva Maria Franke, Christa Mertens, Brigitte Schiel, Hartmut Schmidt, Sabine Verriet, Ingeborg Nitschke, Karl Bunte, Lothar Föll, Thomas Föll, Michael Weide, Elke Müller, Wolfgang Müller, Robert Pohlmann, Helga Stracke, Arno Stracke und Ingrid Uhe. 

Im Vorstand, als Trainer oder Übungsleiter haben sich Werner Stibbe, Alfred Reuter, Irmgard Flachsbart, Gerhard Fritz, Willem Verriet und Gerd Erkelenz verdient gemacht, die alle die Verdienstnadel in Gold erhielten. Die Auszeichnung in Silber nahmen Madeline Friedrich, Christiane Becker, Christina Nebel, Marcel Zirpins und Helga Marioth entgegen.(sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare