Neue Falkner auf der Kugelsburg

Uhus, Falken und Co.

Volkmarsen - Mit dem Sibirischen Uhu Kari und dem Blaubussard Finja gaben gestern die Falkner Stefan und Tajana Kosfeld ihren „Einstand“ auf der Kugelsburg.

Ab dem Osterwochenende werden wieder an der städtischen Burganlage Greifvögel jeweils ab 16 Uhr eine Show abziehen. Das Restaurant-Pächterehepaar Gitta und Helmut Bremer freut sich, dass wieder an Wochenenden und Feiertagen von April bis Oktober nachmittags Eulen, Adler, Käuze und Falken ihren großen Auftritt haben und weitere Gäste zu der Ruine locken, in der das Lokal in diesem Jahr ab Mai bereits um 12 Uhr geöffnet sein wird. Die Kosfelds sind bundesweit vor großem Publikum mit bis zu 60 000 Zuschauern zu ihren Shows unterwegs. In Bad Arolsen ist Tatjana Kosfeld mit Kari und Co. schon mehrfach vor der Eröffnung der Barock-Festspiele zu sehen gewesen. 30 bis 45 Minuten ziehen die Greifvögel ihre Kreise, an Ostern ist ein „Mittelalter-Special“ mit Wollverarbeitung in historischem Ambiente angesagt. Die Marsberger halten in ihrer Falknerei Eulenhof in Marsberg insgesamt 31 Greifvögel, die sie von Züchtern kaufen und dann in die Lüfte schicken. Nach Absprache werden verschiedene Programme angeboten, für Trauungen werden Eulen sogar so dressiert, dass sie die Ringe dem Paar überbringen. Anvisiert wird auch der Einsatz von Alpakas für Trekking-Programme. Doch die Tiere müssen erst mal mit den Anforderungen vertraut gemacht werden, vielleicht stapfen bald auch solche wolligen Kamele über den Eselspfad zur Kugelsburg hoch. www.falknerei-eulenhof.de . (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare