Erste Bilanz der Sturmnacht

Umgestürzte Bäume blockieren Straßen in Nordwaldeck

Bad Arolsen. Die vergangene Sturmnacht hat in Nordwaldeck vergleichsweise geringe Schäden angerichtet. Die Polizei berichtet aber von mehreren Bäumen, die auf die Fahrbahnen gestützt sind. Feuwerhren und die Straßenmeisterei sind am Sonntagmorgen im Einsatz.

Umgestürzte Bäume machen die Landesstraße zwischen Helsen und Kohlgrund unpassierbar. Der Bahnübergang bei Twiste ist laut Korbacher Polizei gesperrt, die Bahnstrecke steht still.

Auch auf dem langen Waldstück zwischen Bühle und Freienhagen machen umgestürzte Bäume ein Durchkommen unmöglich.

Nach Auskunft der Polizei versperren auch Bäume zwischen Rhoden und Wrexen die Fahrbahn. Außerdem ist die Feuerwehr zwischen Berndorf und Korbach mit Aufräumarbeiten beschäftigt. 

Bildergalerie: Nach der Sturmnacht in Waldeck-Frankenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare