Volkmarsen / Diemelstadt

Unfälle und Flucht

- Volkmarsen / Diemelstadt (-ah-). Insgesamt sechs Verletzte und eine Unfallflucht meldet die Polizei aus Nordwaldeck.

Der schwerste Unfall eregnete sich gestern Mittag in Volkmarsen: Mit dem Rettungshubschrauber musste gestern ein 34-jähriger gebürtiger Volkmarser in die Klinik nach Göttingen gebracht werden. Der Mann war gegen 12.45 Uhr mit seinem Fahrrad vom Steinweg nach links in den Erpeweg eingebogen. Dabei war er mit der Hand vom Lenker abgerutscht und mit dem Zweirad auf einen in Höhe des Friedhofs ordnungsgemäß geparkten schwarzen Daihatsu gestürzt. Der in Göttingen lebende Mann war mit dem Gesicht auf den Pkw aufgeschlagen und musste wegen der Schwere der Verletzungen in die Göttinger Klinik geflogen werden. Er hatte einen Helm getragen, was ihn vermutlich vor noch schlimmeren Folgen des Sturzes bewahrt hat.

Fünf Jugendliche aus Volkmarsen wurden bei einem Unfall am späten Pfingstsonntagabend auf der Kreisstraße 91 zwischen Breuna und Röda leicht verletzt. Der 18-jährige Fahrer eines mit vier weiteren Jugendlichen besetzten VW Touran war mit überhöhtem Tempo auf die Bankette geraten. Danach überschlug sich der Wagen mehrfach, rutschte eine sieben Meter tiefe Böschung hinunter und blieb auf dem Heck liegen. Der junge Fahrer, der nach Auskunft der Polizei Wolfhagen erst seit vier Wochen einen Führerschein hat, kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Warburg. Die beiden mitfahrenden Jungen und die beiden Mädchen wurden ebenfalls leicht verletzt zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus Wolfhagen gebracht. An dem Wagen entstand Totalschaden.

Der Unbekannte war am Pfingstmontagmorgen von Wrexen auf der Ramser Straße über eine Umleitungsstrecke in Richtung SVG-Hof unterwegs. Dabei war der Unbekannte mit dem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und stieß gegen den Holzmasten, der durch die Wucht des Aufpralls umfiel.Die Polizei sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise zu Unfallhergang oder Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/979910, mit der Polizeistation Bad Arolsen in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare