Ermittlungserfolg

Unfallflucht in Mengeringhausen geklärt: Familienmitglied entwendete das Fahrzeug

Die ominöse Unfallflucht vom 8. August in der Landstraße in Mengeringhausen haben Ermittler der Arolser Polizei inzwischen aufgeklärt.

Gegen 22.10 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen über eine Verkehrsunfallflucht in Mengeringhausen informiert. Wie die Polizei vor einer Woche auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall am Donnerstagabend in der Landstraße in Höhe der Hausnummer 54. Dort hatte ein 57-Jähriger seinen blauen Ford Fiesta ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. 

Um 22 Uhr wurden Anwohner der Straße auf einen lauten Knall aufmerksam und schauten einem schwarzen Golf IV hinterher, der allerdings am rechten Vorderrad so stark beschädigt wurde, dass der Fahrer auf Höhe der Einmündung "Auf dem Mühlenwasser" sein Auto abstellte und sein Heil in der Flucht suchte. Schnell stellte sich heraus, dass der Golf den geparkten Fiesta bei der Vorbeifahrt gerammt hatte.

Bei Ankunft der Polizeistreife vor Ort wurde die Halteradresse abgeglichen, der Golf ist im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassen; der Halter wohnt in Bad Arolsen, im Grüner Weg - von dem Fahrer fehlte jede Spur. Der Fiesta, der im linken hinteren Bereich Beschädigungen aufwies musste für 800 Euro repariert werden. An dem Golf entstand Sachschaden von 2000 Euro.

Die Polizei versuchte den Fahrer des Golfs zu ermitteln. Zeugenhinweise gaben dann auch den ersten Hinweise auf einen Tatverdächtigen. Bekleidet war diese Person mit einem dunklen Shirt und beige-farbenen Bermudashorts. Die Beifahrerin wurde auch beschrieben: sie soll weiblich und Anfang 20 sein und ein schmales Gesicht haben.

Mit diesen Erkenntnissen wussten die Beamten dann auch umzugehen. Nach kurzer Recherche kamen die Ermittler dem Gesuchten auf die Spur. Dieser wird nun beschuldigt den Wagen gestohlen zu haben. Das Prekäre daran ist, dass der junge Mann keinen Führerschein besitzt und nun mehrere Verfahren auf ihn zukommen: Diebstahl, Sachbeschädigung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und eigenmächtiges Entfernen vom Unfallort werden dem jungen Mann nun vorgeworfen. (112-magazin.de)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion