Nach langem Warten auf Genehmigung

Unterkünfte für Flüchtlinge

+
Unterkünfte für Flüchtlinge werden im Bioenergiepark Mengeringhausen als Filiale der Erstaufnahmestelle des Landes geschaffen.

Nach wochenlangem Warten auf Genehmigung gab das Land endlich grünes Licht für den Bau von Unterkünften im Bioenergiepark Mengeringhausen.

Am Freitag erfolgte der erste Spatenstich für das Projekt, das das Land mit 6,2 Millionen Euro voll finanziert und die Stadt Bad Arolsen leitet. Die Unterkünfte bilden dann die Außenstelle Bad Arolsen der Erstaufnahmestelle des Landes.

 Die Flächen werden vom Bioenergiepark gepachtet. Die Betreuung der Menschen wird vom Bathildisheim übernommen. Derzeit sind 260 Flüchtlinge in drei Hallen in Mengeringhausen untergebracht. Diese können im Frühjahr wieder freigegeben werden. Über Nacht mussten die Stadthalle und die beiden Sporthallen Anfang Oktober in Unterkünfte für die Erstaufnahme umfunktioniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare