Erst die Grillhütte in Brand gesetzt, jetzt Graffiti an der Wanderhütte

Vandalen wüten immer wieder auf der Mengeringhäuser Warte

Unbekannte haben auf der Warte schon eine Grillhütte angezündet, die inzwischen komplett beseitigt wurde. Nun klagt der Ortsvorsteher über Graffiti an der Hütte.
+
Unbekannte haben auf der Warte schon eine Grillhütte angezündet, die inzwischen komplett beseitigt wurde. Nun klagt der Ortsvorsteher über Graffiti an der Hütte daneben.

Mit Vandalismusschäden auf dem Freizeitgelände an der Warte sowie an der Stadthalle hat sich der Ortsbeirat bei seiner jüngsten Sitzung beschäftigt.

Bad Arolsen-Mengeringhausen - „Es ist wieder eine Bande in Mengeringhausen unterwegs“, raunte Ortsvorsteher Klaus Künstel und listete die Schäden der jüngsten Monate auf: Eine Wand der Stadthalle sei beschmiert worden. Auf der Warte sei die Grillhütte abgefackelt, die Hütte beschmiert und die Schranke zerstört worden.

Um weitere Schäden an der verbliebenen Hütte zu vermeiden, schlug Künstel vor, die Türen herauszunehmen, um allen zu zeigen, dass sich hinter den verschlossenen Türen nichts von Wert verberge. Dann müssten aber auch der Ofen entfernt und das Waschbecken abgebaut werden. Schließlich müsse die Wasserversorgung zurückgebaut werden. Diese Entwicklung sei sehr schade. Er sehe jedoch keine Möglichkeit, das Gelände dauerhaft gegen Vandalismus zu sichern.

Die Montage von Kameras sei aus rechtlichen Gründen verboten. Die Polizei könne nicht ständig vor Ort patrouillieren. Daher bleibe nur die Öffnung und der teilweise Rückbau der Hütte. Nun hoffen die Ortsbeiratsmitglieder, dass künftige Zerstörungen von Zeugen beobachtet und gemeldet werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare