Unfall gebaut und einfach abgehauen

Verlorenes Autokennzeichen weist der Arolser Polizei den Weg zum flüchtigen Unfallverursacher 

Bad Arolsen. Zügig klären konnten Beamte der Polizeistation Bad Arolsen eine ungewöhnliche Unfallflucht, die sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zugetragen hat.

Ohne sich um einen angerichteten Unfallschaden zu kümmern, setzte der 60-jährige Fahrer eines Daimler Chryslers seine Fahrt fort.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Bad Arolser mit seinem Pkw aus Richtung Rauchstraße die Twistestraße um in die Varnhagenstraße zu gelangen. 

Dort kam der 60-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Parkplatz nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum, der unmittelbar vor dem Takko-Markt stand. Bei dem Aufprall wurden die Sicherungspfähle, die den Baum gegen Schäden schützen sollten, herausgerissen - die Baumkrone brach ab und stürzte zu Boden.

Anwohner, die den Unfall beobachtet hatten, verständigten die Beamten der Arolser Polizeistation, die sich in den frühen Morgenstunden ein Bild vom Unfallhergang machen wollten. 

Am Tatort angekommen, fanden die Ordnungshüter nicht nur Reste eines Scheinwerfers, sondern auch Fragmente der abgerissenen Frontschürze mit dem daran befestigten Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs.

Schnell wurde die Halteradresse ermittelt und das beschädigte Fahrzeug dort aufgefunden. Klärungsbedarf besteht nun darin, den Ermittlern glaubhaft zu erklären, weshalb sich der Fahrer unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. 

 Der Totalschaden an dem Baum wird von der Polizei mit 3000 Euro bewertet, für 4000 Euro muss der Chrysler repariert werden. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.