Pflanzentipps zum Frühling

Schöne Pflanzen und passende Beratung im Gartencenter Meckelburg

Tanja Grötecke lädt Sie ein, die große Auswahl an Sommerblumen im Gartencenter Meckelburg zu entdecken.
+
Tanja Grötecke lädt Sie ein, die große Auswahl an Sommerblumen im Gartencenter Meckelburg zu entdecken.

Endlich Frühling! Die Gartensaison ist eröffnet und pünktlich dazu ist auch das Gartencenter Meckelburg wieder für Sie da.

Als Grundversorger ist das Einkaufen hier – natürlich unter Beachtung der geltenden Schutzmaßnahmen – wieder möglich.

Allrounder in jeder Lage

In den vergangenen Jahren hat das Thema Selbstversorgung an enormer Bedeutung gewonnen. Passend dazu gibt es im Gartencenter Meckelburg vom Gemüsesamen bis zur Jungpflanze eine große Auswahl. Salate sind einfach in der Kultur und sehr genügsam. Egal ob Gartenbeet oder Hochbeet bzw. Blumentopf auf dem Balkon – das Ergebnis kann sich sehen lassen. Als echte Allrounder präsentieren sich Lollo Rosso und Lollo Bionda. „Der Trend geht weg von der strikten Trennung von Blumen- und Gemüsebeeten. Ein Lollo Rosso sieht im Blumenbeet super aus, schießt bis zu einer Höhe von 80 Zentimeter und ist dennoch weiterhin genießbar“, weiß Gartenprofi Jürgen Völlmecke.

Ein Hauch von Sommer

Margeriten, Enzianstrauch, Geranien, und, und, und – eine große Auswahl an Sommerblumen ist im Gartencenter Meckelburg ab sofort erhältlich. Die bunten Hingucker schmücken Balkonkästen und Blumentöpfe im Eingangsbereich. Aber Vorsicht: Solange die Nachtfröste noch anhalten, sollte man die Pflanzen stets im Auge behalten.

Im Gartencenter Meckelburg gibt es eine große Auswahl an Stauden.

Staudenzeit

Der April ist der klassische Monat für Stauden. Die Stauden im Gartencenter Meckelburg sind abgehärtet und vertragen sogar leichte Nachtfröste. Vor dem Pflanzen empfiehlt sich: Boden lockern und Unkraut entfernen. „Der Boden sollte nicht komplett umgegraben werden. Zu groß sind die Einwirkungen in die Mikroorganismen in der Erde“, rät Jürgen Völlmecke. Besonders beliebt: Salbei, Lawendel und Anemonen sowie die Bodendecker Blaukissen und Steinkraut.

Geranien sind in verschiedenen Farbvarianten vorrätig.

Profi-Tipp

Kirschlorbeer hat im Winter durch Trockenschäden sehr gelitten. Viele Pflanzen sehen zwar tot aus, sind es aber nicht. Jüngere Pflanzen sollten um bis zu 30 Zentimeter bis zu den lebenden Blättern beschnitten werden, ältere Pflanzen sogar bis zum Astgerüst. Dann besteht eine gute Chance, dass sie wieder austreiben. Achtung: Weil die Pflanzen durch die verkürzte Vegetationsperiode bis zum Herbst nicht richtig ausreifen, sind sie im kommenden Winter empfindlicher. Abhilfe verschafft kalibetonter Dünger.

Weitere Ideen gibt es auf der Homepage des Gartencenters Meckelburg.

Unser Gewinnspiel ist beendet!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.