Voller Akku hilft am Berg

Zwei ehemalige DDR-Radrennsportler setzen in Bad Arolsen auf Motorunterstützung

+
Günter Kriebel (75) und Wolfgang Hergesell (68) sind passionierte Radsportler, die neuerdings mit ultra-modernen E-Bikes beachtliche Tagestouren unternehmen.

Bad Arolsen. In der DDR sind sie Radrennen gefahren. Heute lassen sie es etwas gemütlicher angehen und setzen sogar modere Technik in Form von Elektro-Fahrrädern, E-Bikes, ein.

Günter Kriebel (75) aus Blankenburg im Harz und Wolfgang Hergesell (68) aus Görlitz sind längst in Bad Arolsen heimisch geworden. Beide ehemalige Radrennfahrer lernten sich vor vielen Jahren nach ihren verschiedenen Fluchten aus der DDR im Waldecker Land zufällig bei einer Trainingsfahrt kennen. 

Über Hunderttausende Radkilometer entstand eine Freundschaft, die seit vielen Jahren anhält. Vom Rennrad sind sie dann irgendwann aufs Mountainbike umgestiegen. Und nun sei es an der Zeit gewesen, dem reiferen Alter entsprechend, auf moderne Fahrradtechnik zu setzen. 

Seit wenigen Monaten fahren beide knall-orangfarbene E-Bikes mit starkem Motor und einem 500-Watt-Akku, der bei den Steigungen im Waldecker Land und bei den Touren durchs Eggegebirge hilft. Doch auch hier heißt es: „Kräfte einteilen!“ Sonst hält der Akku keine 120 Kilometer. 

Was das Fahrvergnügen ein wenig trübt, sind die stolzen 21 Kilo, die ihre E-Bikes auf die Waage bringen. Kein Vergleich zu den federleichten elf Kilo-Rennräder, die sie in ihrer Jugend fuhren. Doch auf sportliche Höchstleistungen kommt es schon lange nicht mehr an. Was zählt, ist die Freude an der Bewegung in frischer Luft. 

Und die gesundheitlichen Aspekte liefern weitere Motivation: Das Herz-Kreislaufsystem sowie die Beinmuskulatur werden gestärkt. Die gleichmäßige Bewegung beim Treten schon die Gelenke und beugt der Verkalkung vor.“ 

Am Ende ihrer Touren gönnen sich die beiden dann ein isotonisches Getränk: Ein Weißbier alkoholfrei zischt so schön und bringt verbrauchte Energie sofort zurück. Der elektrische Akku braucht deutlich länger zum Laden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare