200 junge Musiker aus aller Welt treffen sich in Bad Arolsen

Von Indonesien bis Chile kommen die Gäste des Internationalen Jugendmusikfestivals nach Arolsen

+
Sie freuen sich auf das Internationale Jugendmusikfestival : Die Organisatoren und Nationalen Betreuer für die Gastensembles aus aller Welt. Mit dabei: Gunter Best von der BARock-AG, Musiklehrer Steffen Hause, Horst Behle und Willi Schaumburg.

Bad Arolsen. Zum Internationalen Jugendmusikfestival werden vom 17. bis 23. Juni wieder rund 200 junge Musiker in neun Chöre und Bands aus sechs Ländern in Bad Arolsen erwartet.

Quasi als Vorprogramm wollen die Veranstalter von der Christian-Rauch-Schule und und der BARock-AG am 16. Juni ein weiteres City-Rock-Festival auf dem Kirchplatz anbieten. Und für den 15. Juni hat der Hessische Rundfunk angeboten, seine HR-Big-Band bei einem Benefizkonzert im Bürgerhaus auftreten zu lassen. Die Musikfreunde in Nordwaldeck dürfen sich also auf neun spannende Tage mit viel Musik und noch mehr schönen internationalen Musiker-Begegnungen freuen. 

Insgesamt sind zwölf Konzerte an neun verschiedenen Spielorten geplant. Der Startschuss fällt für die Bad Arolser Schulen am Montag, 18. Juni, um 10 Uhr in der Großsporthalle mit einem Vorstellungskonzert und dem öffentlichen Eröffnungskonzert um 19 Uhr im Bürgerhaus der Stadt Bad Arolsen. 

Musikpädagogen der Christian-Rauch-Schule organisieren zusammen mit international anerkannten Musikpädagogen und Jugendchorleitern Workshops für die angereisten und heimischen Bands und Chöre. Neben der muskalischen Arbeit lernen die jungen Musiker durch Einblick in andere Lebensverhältnisse Weltoffenheit, Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Kulturen und damit die eigene Lebenssituation besser zu durchschauen. 

Damit das große Festival mit seinen vielen Teilnehmern und unterschiedlichen Sprachen auch reibungslos über die Bühne gehen kann, wurden wieder sogenannte Nationale Betreuer benannt, die sich während der Veranstaltung vor und hinter den Kulissen als Ansprechpartner zur Verfügung halten. Sie sollen dabei helfen, dass aus kleinen Problemchen keine großen Probleme werden. 

Die internationale jugendmusikalische Begegnung wird gefördert von dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Jeunesses Musicales Deutschland.

Woher kommen die jungen Musiker?

Teilnehmende Ensembles sind die Conchali - Big-Band aus Santiago de Chile, das Orchester der Deutschen Schule Jakarta, Indonesien, das Brass Ensemble „Kuldsed Lehtrid“ aus Estland, die Smoke Revival Orchestra (SRO) der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen, außerdem der Chor Camerata vom Landeskonservatorium in Puebla, Mexiko, der Orissaare Tütarlastekoor aus Estland, der Kammerchor der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen, der Chor der Edertalschule in Frankenberg und die Energie Dance Company aus Kingston im US-Bundesstaat New York.

Welche Konzerte sind geplant?

Im Rahmen des Internationalen Jugendmusikfestivals sind diese Konzerte geplant: Montag, 18. Juni, Eröffnungskonzert im Bürgerhaus. Dienstag, 19. Juni, Sound & Dance im BAC-Theater. Mittwoch, 20. Juni, Jam-Session im BAC Theater Mittwoch, 20. Juni, Internationale Chormusik „Cantamus“ in der Stadtkirche. Freitag, 22. Juni, Jazznacht in der Fürstliche Reitbahn. Samstag, 23. Juni, Abschlussgala in der Fürstlichen Reitbahn.

 Außerdem sind diese Konzert Veranstaltungen in sind in der Region geplant: Dienstag, 19. Juni, 19 Uhr: Konzert zusammen mit der Big-Band der Wilhelm-Filchner-Schule in Wolfhagen. Dienstag, 19. Juni, 20 Uhr: Chor-Konzert im Rahmen des Waldecker Kultursommers in der Stadthalle Sachsenhausen. Mittwoch, 20. Juni, 19 Uhr: Konzert zusammen mit der Big Band des Wilhelmsgymnasiums Kassel. Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr: Chor-Konzert in der Edertalschule in Frankenberg. Freitag, 22. Juni, ab 16 Uhr: ein Chor-Konzert in der Fachklinik in Bad Zwesten. 

Karten gibt es im Vorverkauf beim Touristik-Service in der Große Allee 24, in der Buchhandlung Aumann, in der Hof-Apotheke und bei der WLZ in Korbach Im Vorfeld des Jugendmusikfestivals wird am Freitag, 15. Juni, ab 13 Uhr ein Benefizkonzert der Big-Band des Hessischen Rundfunks im Bürgerhaus angeboten. Am Sonnabend. 16. Juni beginnt um 19 Uhr das City-Rock-Festival Open-Air auf dem Kirchplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare