Die ersten Schausteller sind schon da

Vorbereitungen für "das Viehmarkt": Mit Augenmaß ans Aufmaß

+
Sie vermessen die Standplätze auf dem Königsberg und weisen sie den eintreffenden Schaustellern zu. Von links: Siegfried Butterweck, Heinrich Simshäuser, Sascha Klein (kniend) und Marktmeister Wilhelm Müller.  

Bad Arolsen. Eine Woche vor Beginn des größtes Volksfestes des Waldecker Landes herrscht schon reges Treiben auf dem Arolser Königsberg. Die Riesenrutsche steht schon und die Krake wird gerade aufgebaut.

Es ist Anreisezeit. Schausteller, die weder auf der Libori-Kirmes in Paderborn noch auf der Kasseler Zissel einen Standplatz haben, konnten sich gleich auf den Weg nach Bad Arolsen machen. Die anderen werden nächste Woche folgen. Und wenn sie auf dem Königsberg ankommen, wollen sie wissen, wo sie sich mit ihren Fahrgeschäften, Losbuden oder Imbissständen ausbreiten können.

Für diese Fragen sind Siegfried Butterweck, Heinrich Simshäuser und Sascha Klein die richten Ansprechpartner. Sie haben den großen Plan, den Marktmeister Wilhelm Müller aufgestellt hat, stets zur Hand und messen mit ihrem Maßband aus, was wo zu stehen hat.

Im Zweifel kommt es auf jeden Zentimeter an. Heinrich Simshäuser, der das Geschäft schon seit 35 Jahren im Auftrag der Stadt erledigt, kann sich erinnern, wie das war, als vor einigen Jahren drei Zentimeter fehlten. Da konnte ein Schausteller seinen Wagen nicht aufklappen und die Not war groß. Daher also gleich ganz genau hinsehen beim Ausmessen!

Inzwischen steht auch fest, wer beim Eröffnungsfestzug ganz vorne mitmarschieren wird: Es sind dies die aus Bad Arolsen stammende Digitalministerin Kristina Sinemus und die beiden Staatssekretäre Mark Weinmeister und Jens Deutschendorf. Das hessische Fernsehen berichtet am Donnerstag, 8. August, zweimal live vom Viehmarktsfestzug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare