Förderverein der Büchereifreunde will mit weiteren Helfern Angebot erweitern

Vorfreude auf neue Bücherei

+
Anne Rüter, Birgit Neumann und Eva Gröll-Wachenfeld freuen sich schon auf die Eröffnung der neuen Bücherei im Bürgerhaus.

Bad Arolsen - Nach eineinhalb Jahren Provisorium im Rathaus freuen sich die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei auf die Neueröffnung im Bürgerhaus und bemühen sich um weitere personelle Verstärkung.

Denn mit den derzeit acht bis zehn engagiert und ehrenamtlich tätigen Helferinnen lässt sich das Konzept mit erweiterten Öffnungszeiten an mehr Tagen in der künftigen Christine-Brückner-Bücherei nicht so leicht umsetzen. Immerhin können die derzeit 5000 Bände Belletristik und die 1000 Sachbücher ab September auf einer wesentlich größeren Fläche präsentiert und die Medien – hinzu kommen Hörbücher, Musik-CDs und DVDs – mithilfe einer neuen Software einfacher verwaltet, die Ausleihen schneller registriert werden. 50?000 bis 60?000 Euro sind für die Einrichtung eingeplant. Das Land hat einen Zuschuss zugesagt, großzügige Spenden sind bereits überwiesen worden. Durch die Kooperation mit der Kinder- und Jugendbücherei der evangelischen Kirchengemeinde steht sich die Stadtbücherei bei der Gewährung von Zuwendungen deutlich besser, wie Eva Gröll-Wachenfeld vom Bücherei-Förderkreis erklärt. Der Verein verzeichnet derzeit 150 einheimische Stammleser sowie Gäste, etwa aus den Schön-Kliniken, die für 900 Ausleihen im Quartal sorgen. Diese Zahl ließe sich in der neuen Bücherei gewiss noch steigern. Dazu sollen ein Lesecafé mit Zeitschriften und Veranstaltungen angeboten werden. Zum Auftakt wird auf Vermittlung der Büchereifreundin und Kunstimpresaria Sabine Belz der Schriftsteller Wolfgang Büscher („Hartland“) am 1. November im Theatersaal der Bad Arolsen Company, In den Siepen 6, lesen. Die Veranstaltung wird vom örtlichen Lions-Club mit unterstützt. Spenden für den Förderverein der Stadtbücherei Bad Arolsen können auf das Konto 1051598, BLZ 523 500 05, bei der Sparkasse Waldeck-Frankenberg überwiesen werden. Die Bücherei ist dienstags von 17 bis 19 Uhr und freitag von 14.30 bis 16.30 Uhr sowie samstags von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare