1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Wahlausschuss Bad Arolsen billigt Bewerbung von Marko Lambion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Haß

Kommentare

Der Wahlausschuss der Stadt Bad Arolsen stimmt über die Zulässigkeit des einzigen Vorschlags für die Bürgermeisterwahl am 27. März 2022 ab. Zweiter von links ist der einzige Bewerber Marko Lambion.
Der Wahlausschuss der Stadt Bad Arolsen stimmt über die Zulässigkeit des einzigen Vorschlags für die Bürgermeisterwahl am 27. März 2022 ab. Zweiter von links ist der einzige Bewerber Marko Lambion. © Armin Haß

Der Wahlausschuss der Stadt Bad Arolsen stimmt über die Zulässigkeit des einzigen Vorschlags für die Bürgermeisterwahl am 27. März 2022 ab. Einziger Bewerber ist der Stadtverordnetenvorsteher Marko Lambion.

Bad Arolsen – Den Sekt darf Marko Lambion, am 27. März einziger Bewerber um den Posten des Bürgermeisters in Bad Arolsen schon kaltstellen. Der Wahlausschuss beschloss am Freitagabend die Gültigkeit des Wahlvorschlags.

Unter der Leitung von Erstem Stadtrat Udo Kost, zugleich Gemeindewahlleiter, kamen die von den Fraktionen berufenen Mitglieder Doris Meuser, Gottfried Birke, Robert van Herck , Dietmar Brüssau und Herbert Bartosch im Bürgerhaus zusammen. Eberhard Eckhardt hatte sich entschuldigt, auch sein Vertreter Hans-Joachim Orawetz war nicht zugegen.

Von der Zustimmungserklärung des Kandidaten bis hin zu der Unterschriftenliste reichen die Formalien, über deren Gültigkeit der Ausschuss abzufinden hatte. Die Anzahl von mindestens 37 Unterschriften, entsprechende der Anzahl der Stadtverordneten, wurde mit insgesamt 330 gültigen Signaturen deutlich übertroffen. Eine Unterschrift konnte nicht anerkannt werden, so Andreas Mertens (Fachbereich Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung), die Person ist nicht in Bad Arolsen gemeldet..

Bürgermeisterkandidat Marko Lambion übergab 331 Unterstützungsunterschriften an den Ersten Stadtrat Udo Jost in seiner Funktion als Wahlleiter. Im Hintergrund stehen Lambions Wahlunterstützer von FDP, Grünen, Freien Wählern und CDU.Eine Unterschrift ist ungültig, weil die unterzeichnete Person nihct in Bad Arolsen gemeldet ist.
Bürgermeisterkandidat Marko Lambion übergab 331 Unterstützungsunterschriften an den Ersten Stadtrat Udo Jost in seiner Funktion als Wahlleiter. Im Hintergrund stehen Lambions Wahlunterstützer von FDP, Grünen, Freien Wählern und CDU. Eine Unterschrift ist ungültig, weil die unterzeichnete Person nihct in Bad Arolsen gemeldet ist. © Elmar Schulten

Die Unterschriften waren notwendig, weil das CDU-Mitglied Lambion als parteiunabhängiger Bewerber antritt: „Wir hoffen, dass sich dieser Trend bei der Wahl durchsetzt“, sagte Jost mit Blick auf die Wahlbeteiligung. Unterstützung haben zudem CDU, Freie Wähler, Grüne und FDP erklärt. Ende Februar gehen die Wahlschiene heraus. Und am 29. März trifft sich der Wahlausschuss um 18 Uhr, um das Wahlergebnis festzustellen.

Für Mertens ist es die 30. Wahl, um deren vorschriftsmäßigen Verlauf er sich kümmert. „Da ist viel Routine dabei, doch man muss wachsam, dass keine Fehler geschehen.“  (Armin Haß)

Auch interessant

Kommentare