Geschichtsverein bereitet sich auf Stadtjubiläum vor

 Pläne für Arolser 300-Jahr-Feier 

+
In Feierlaune: 300 Jahre Stadt Arolsen werden im September 2019 und übers Jahr durch viele verschiedene Veranstaltungen gewürdigt. Wie im früheren Bericher Kloster - unser Bild zeigt eine Neu-Bericher Gruppe im Viehmarktsfestzug - so bestimmten vor der Stadtgründung auch in Arolsen Nonnenklöster das Geschehen in der Region.

Bad Arolsen. Die 300-Jahr-Feier der Stadt Bad Arolsen vom 20. bis 22. September 2019 wird auch vom Waldeckischen Geschichtsverein unterstützt. Neben der Hauptversammlung in der ehemaligen Residenzstadt plant der Verein Vorträge, Rundgänge und Veröffentlichungen zu 300 Jahren Stadtgeschichte.

Mit der Bekanntgabe der fürstlichen Privilegien durch Fürst Friedrich Anton Ulrich 1719 wurde die Gründung der Stadt Arolsen besiegelt. Neun Jahre vorher war der Grundstein für das barocke Schloss gelegt worden, in den Jahrhunderten davor war Arolsen Sitz eines Klosters. 

Geschichte beleuchten

Von der Stadtgründung bis in die Gegenwart will der Geschichtsverein die Geschichte des Städtchens beleuchten, das bis 1918 Zentrum eines kleinen Fürstentums innerhalb des Deutschen Reiches war. Bei einer Zusammenkunft von Mitgliedern und weiteren interessierten Bürgern im Residenzcafé Isenberg wurde ein vorläufiges Programm für alle Bürger erörtert. 

So ist im Jubiläumsjahr für jeden Monat ein Vortrag zur Stadtgeschichte geplant, das Gros wird vom Geschichtsverein übernommen, die weiteren Referate haben das Museum der Stadt und das Historicum 20 geplant. 

Wanderungen

Wanderungen in die Geschichte führen die Teilnehmer in die Nachbarschaft, etwa nach Mengeringhausen und Helsen. Zudem werden historische Gebiete, wie der Neue Garten, erkundet. 

Die Stadtführer-Gilde 1719 will Themenführungen anbieten. Veröffentlichungen sind geplant. Schon bei der in diesem Jahr anstehenden Hauptversammlung des Waldeckischen Geschichtsvereisn soll der Band Historische Grenzsteine untergegangener Klöster im Raum Bad Arolsen- Aroldessen-Höhnscheid-Volkhardinghausen präsentiert werden. 

Geplant sind ein Buch über die Helser Kirche und eine Sammlung der geplanten Vortragstexte. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare