Feeurwehreinsatz um 22.16 Uhr in Helsen

Warum war am Sonntagabend die Feuersirene in Bad Arolsen zu hören? - Aktualisiert

+
Per Sirenenalarm wurden die Feuerwehren aus Helsen und Bad Arolsen am Sonntagabend zur Firma Essex gerufen.

Bad Arolsen. Sirenenalarm hat am Sonntagabend um 22.16 Uhr die Bewohner von Helsen und Bad Arolsen aufgeschreckt.

Die Brandmeldeanlage beim Lackdrahthersteller Essex hatte ausgelöst. Per Sirene wurden daraufhin die Feuerwehren von Bad Arolsen und Helsen alarmiert.

In der Alarmierung war von Rauchentwicklung die Rede weiter hieß es "vermutlich Kabelbrand".

Die Firma Essex an der Korbacher Straße produziert rund um die Uhr lackisolierte Kupferdrähte. Bei der Produktion wird der Isolierlack in so genannten Lackieröfen auf die ununterbrochen durchlaufenden Drähte aufgebracht und unter großer Hitze eingebrannt. 

Am Montagmorgen steht fest: Der Feueralarm am Sonntagabend wurde im Bereich der Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) ausgelöst. Ein Kondensator hatte sich überhitzt und war geplatzt. Dabei hatte sich Rauch entwickelt. Die Feuerwehr rückte unter Atemschutz vor und konnte  die Lage schnell klären.

Die Produktionsanlagen der Firma Essex wurden in den vergangenen Jahren stetig mit modernen Brandschutzeinrichtungen nachgerüstet. Sprinkleranlagen wurden eingebaut, Rauchmeldeanlagen erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.