Rundgang zum Thema Dorfentwicklung 

Was Fachwerkstadt Mengeringhausen für Gemeinde bietet

+
Dorfentwicklung in Mengeringhausen: Rundgang durch Fachwerkstadt dient Planern zur Bestandsaufnahme.

Mengeringhausen. Dorfentwicklung anders: Über die neuen Fördermöglichkeiten informierte das Planungsbüro Bioline (Dalwigksthal) nach einem Rundgang mit interessierten Bürgern in Mengeringhausen.

Was hat die Fachwerkstadt zu bieten, das auch für die übrige Großgemeinde Bad Arolsen bedeutend ist? Wo sind Treffpunkte, ehrenamtliche Angebote und wie aktiv sind die Bürger? Bioline-Chef Bernd Wecker und seine Mitarbeiterin Stefanie Koch machten deutlich, dass das neue Förderprogramm auf kommunal übergreifende Projekte und Gebäude setzt, die für die Region bedeutend sind. 

Das bietet die Stadt

Dadurch unterscheidet es sich von der früheren Dorferneuerung. Der letzte Rundgang durch einen Ortsteil der Großgemeinde mit Vertretern des Kreises und der Stadt diente der Bestandsaufnahme für die Planer, dazu wurde ein Fragenkatalog unter dem Titel „Das ist unsere Stadt“ an die rund 20 Teilnehmer ausgeteilt.

 In den folgenden Diskussionsrunden sollen die überörtlich wichtigen Projekte und eine Strategie zur Dorfentwicklung vorgestellt werden. Die Fachwerkstadt kann punkten mit Schule, Kindergarten, Museum, Sportplätzen und Stadthalle. zudem gebe es kaum Leerstände. 

Darauf kommt es an

Am Herzen liegen Ortsvorsteher Klaus Künstel und Ortsbeiratsmitglied Klaus Tschierschky unter anderem der Hartplatz an der Stadthalle, der auch für das Freischießen benötigt wird, und der Stadtpark.

 Die Fördermittel für private Sanierungsmaßnahmen sind zwar nicht üppig, doch dienen sie als Anreiz zur Renovierung von historischer Altbausubstanz oder für potenzielle Käufer solcher Häuser, wie Bioline-Chef Wecker erklärte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare