Sportliche Herausforderung für Wakeboarder

Neues Wasserspielzeug für die Wasserskianlage am Twistesee

+
Wakeboarder an der Wasserskianlage nutzen den Obstacle-Parcours auf dem Twistesee für sportliche Kunststücke.

Bad Arolsen-Wetterburg. Der Wasserskiclub erweitert seine sportlichen Möglichkeiten an der Wasserskianlage um ein weiteres, das vierte Hindernis für Wakeboard-Freunde. Drei weitere sogenannte Obstacles sind genehmigt und sollen demnächst ausgeliefert werden.

Der Wasserskiclub hat bereits 2013 drei schwimmende Hindernisse angeschafft, auf denen Wakeboard-Fahrer ihre Kunststücke vollbringen können.

Das neue Obstacle musste bereits bei der Anlieferung am Mittwochnachmittag einige Hindernisse überwinden. Das rund zwölf Meter lange Sportgerät wurde nämlich in einem 40-Tonner Sattelauflieger angeliefert, der unmöglich über den schmalen weg vom Feriendorf zur Wasserskianlage manövriert werden konnte.

Für das Ausladen und Umheben in den See war zudem ein Schwerlastkran bestellt worden, für den ebenfalls ein besonderer Weg gefunden werden musste.

Ein Schwerlastkran hebt ein neues Schwimmende Hindernis (Obstacle) für die Wasserskianlage in das Wasser des Twistesees.  

Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt der Stadt einigten man sich schließlich darauf, dass beide Großfahrzeuge am Gelände des Wassersportvereins den Seerandweg befahren sollten. Hier trafen sich also Kran und 40-Tonner oberhalb des Bootseinlasses und machten sich an die Arbeit. Das Manöver gelang ohne Probleme und schon nach wenigen Minuten Vorbereitungsarbeit konnte der Kran das Wasserski-Hindernis an den Haken nehmen und zu Wasser lassen.

Mit einem Motorboot der DLRG konnte Werner hartmann vom Wasserskiclub schließlich das neue Obstacle das den Namen des Wakeboarder Andy Kolb trägt, an die richtige Position an der Wasserskianlage schleppen.

Die Wakeboarder sind schon ganz gespannt auf die ersten Sprünge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare