Schlossbergschule Rhoden verabschiedet Marita Werning nach 41 Jahren

Wechsel im Schulsekretariat

Das Lehrerkollegium der Schlossbergschule verabschiedete die langjährige Schulsekretärin Marita Werning (Mitte) nach 41 Jahren Schuldienst.

Diemelstadt-Rhoden - Mehr als 41 Jahre war Marita Werning die „gute Seele“ der Schlossbergschule Rhoden, erlebte bis zu drei Generationen und vier „Chefs“ im schulischen Alltag. Nun wurde sie in den Ruhestand verabschiedet.

Sie kannte jeden, wusste immer Rat, betreute Schüler und beruhigte Eltern, indem sie sich immer fürsorglich und umsichtig auf ihr Gegenüber einstellte.

Sie war stets darauf bedacht, das Wesentliche zum Wohl aller herauszustellen, und entlastete so die Lehrer in zahlreichen Situationen. Als eine Art Institution hat sie die Schule entscheidend geprägt.

Doch alles hat seine Zeit und so verabschiedete sich Marita Werning in der ersten Novemberwoche mit einem Mittagessen vom Kollegium der Schlossbergschule Rhoden und ging in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. In den Abschiedsworten der Schulleiterin Sigrid Scholtissek und des Vertreters des Personalrats, Karl-Heinz Schweinsberg, wurde besonders ihr gutes Gedächtnis in Bezug auf Daten und Vorgänge hervorgehoben. Wernings Nachfolgerin ist Renate Behle-Perrot, die von der Schulgemeinde willkommen geheißen wurde. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare