Mengeringhäuser Ortsbeirat legt Drainage in Eigenleistung

Weißen Stein trockengelegt

Bad Arolsen-Mengeringhausen - Den Abschluss umfangreicher Drainage- und Pflasterarbeiten an der Schutzhütte Weißer Stein hat der Mengeringhäuser Ortsbeirat mit einem Grillfest gefeiert. Mit dabei waren auch die Ehefrauen, die ebenfalls tatkräftig mit anpackten.

Alle trugen dazu bei, allein 110 laufende Meter Drainagerohre zu verlegen, um die Rasenfläche oberhalb der Hütte trockenzulegen. An fünf Tagen vor dem Freischießen bewegten die ehrenamtlichen „Bauarbeiter“ unter Anleitung von Klaus Tschierschky außerdem meterweise Tiefborde, füllten Schotter auf, gossen Beton und verlegten zudem das Pflaster auf dem Weg zur Schutzhütte neu. Zur Freude des Ortsbeirats trugen heimische Firmen als Sponsoren dazu bei, dass sich die Materialkosten mit rund 5000 Euro im Rahmen hielten. Wie Ortsvorsteher Helmut Patzer erklärte, werden alle Kosten für die Instandhaltung der Hütte aus den Einnahmen der Vermietungen bezahlt. Immerhin ist die Schutzhütte am Weißen Stein ein gefragter Ort zum Feiern und nach Auskunft des Ortsbeirats „sehr gut ausgelastet“. Zu tun haben Helmut Patzer und seine Mitstreiter allerdings noch genug. Den maroden Zaun oberhalb der Hütte wollen sich die erprobten Handwerker im kommenden Jahr vornehmen, denn, so Patzer, „zu tun gibt es immer was“.Übrigens wurde in der letzten Ortsbeiratssitzung Klaus Künstel zum neuen stellvertretenden Ortsvorsteher gewählt. Als Nachrücker für Michael Nelle komplettiert Michael Weide den Mengeringhäuser Ortsbeirat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare