Diebstahl von 250 Kilo schwerer Holzfigur bei Twiste

Wer hat den „Eisernen Heinrich"gestohlen?

Wer hat den in Holz geschnitzten Eisernen Heinrich geklaut?

Mengeringhausen. Das ist ein starkes Stück: Eine 250 Kilogramm schwere Holzskulptur ist von Unbekannten von einem Lagerplatz an der ehemaligen Spulenfabrik bei Twiste gestohlen worden.

Nicht irgendeine Figur, sondern ein Abbild des Grafen Heinrich des Eisernen, die Symbolfigur der Mengeringhäuser Schützen beim Freischießen. Maik Hartmann aus Mengeringhausen hat aus einem Eichenstamm die lebensgroße Statue mithilfe einer Kettensäge modelliert. 

 Das waren Diebe   

Ganz fertig war die Skulptur nicht, die Hartmann der Schützengesellschaft zum Freischießen 2021 schenken wollte.

Gestern Vormittag hatte er festgestellt, dass die Statue gestohlen worden war. Auf dem Gelände waren ein paar Monate vorher große Mengen Späne abgeladen worden, auch an dem Platz mit der Holzfigur türmten sich meterhoch Holzabfälle. Daher dachte Hartmann, die Statue sei darunter verborgen.

Das ist die Belohnung

Die Skulptur ist nun die dritte Figur des Eisernen, die der Straßenwärter schnitzte: 2013 fertigte er die erste Statue, die dann Unbekannte bei dem vergeblichen Diebstahlversuch zerstörten. 2014 fertigte er unverdrossen einen neuen „Eisernen“ aus Holz als Geschenk zum Freischießen an. Diebe schleppten den Koloss fort.

Nach dem gestern aufgedeckten dritten Diebstahl setzt Hartmann eine Belohnung von 100 Euro aus. „Die Holzskulptur muss doch jemand gesehen haben!“, erklärte Hartmann gegenüber der WLZ. Der Abtransport dürfte ohne Kran und passenden Lkw nicht möglich gewesen sein.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel