Helser Schützen feiern über Pfingsten

Wer macht was beim Helser Freischießen?

+
Vorstand und Majestäten der Helser Schützengesellschaft freuen sich aufs anstehende Freischießen: (von links) Kapitän Dieter Sonntag, Schriftführer Karsten Grötecke, Kinderkönig Max Kaufmann, Vorsitzender Dieter Sonntag, Pritschenmeister Diemian Schreck, König Arno Bangert, zweiter Vorsitzender Dirk Müller, Musikbetreuer Albert Neumann und Kassierer Volmer Bünger.   

Bad Arolsen-Helsen. Ganz im Zeichen des Freischießens steht das Jahresprogramm der Schützengesellschaft Helsen. Nach vierjähriger Pause wird das Heimatfest wieder vom 18. bis 21. Mai gefeiert.

Über den Ablauf informierte der Vorstand bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gemeinschaftsraum der Bürgerhalle.

So ist bereits zu Himmelfahrt, 10. Mai, ein Ausmarsch angesetzt, an den sich das Schießen der 25 Königsbewerber anschließt. Die zehn besten Schützen werden am Pfingstsonntag antreten, um den Nachfolger ihres amtierenden Königs Arno Bangert zu ermitteln.

Los geht das Freischießen am Freitag, 18. Mai, mit einem Festgottesdienst. Die Resonanz auf diesen vor vier Jahren erstmals durchgeführten Auftakt in und an der Kirche sei durchweg positiv gewesen, stellte Vorsitzender Dieter Sonntag fest.

Abends schließt sich der Zapfenstreich auf dem Sportplatz an. Ein Höhepunkt am Pfingstsamstag wird die Weihe der neuen Kanone der Kanoniersgruppe sein.

Von weiteren Programmpunkten umrahmt, steht der Pfingstsonntag im Zeichen des Königs- und Kinderkönigsschießens. Die neuen Majestäten werden sich dann beim großen Festzug am Pfingstmontag präsentieren.

Für die musikalische Begleitung sorgen der Musikverein Marsberg, die Spielmannszüge aus Udorf und der Freiwilligen Feuerwehr Mühlhausen, der Fanfarenzug Mengeringhausen, die Gardegrenadiere Altenbeken sowie die Tanzkapelle Donau Power.

Abgestimmt wurde im Rahmen der Versammlung über die Festbeiträge, die weitgehend unverändert geblieben sind.

Aus seinem Amt als Burschenhauptmann wurde Timo Schulze verabschiedet, der als neuer Herold beim Festzug mitwirken wird. Als neuer Pritschenmeister nahm Diemian Schreck seine Pritsche entgegen. Vorgestellt wurden auch die Autoaufkleber und Banner zum Fest, die ab sofort erhältlich sind. Ein Flyer ist in Arbeit.

Deutlich wurde, wie sehr bereits im vergangenen Jahr auf das Fest hingearbeitet wurde. So gehörte ein Kindernachmittag zum gut gefüllten Veranstaltungskalender, in den etwa die Feier zum 50-jährigen Bestehen der Lanzengarde und die Teilnahme am Jubiläumsfest der Schützengilde Landau fielen.

Schließlich sollen auch die Helser Kinder zur regen Teilnahme motiviert werden. Zum einen, um den Nachfolger von Kinderkönig Max Kaufmann zu stellen, aber auch, um Nachwuchs für den aktuell 289 Mitglieder zählenden Verein mit seinen sechs Gruppen und Kompanien zu gewinnen.

Um das Fortbestehen der fast vierhundertjährigen Schützentradition in Helsen sicherzustellen, sei der Einsatz aller Schützenbrüder gefragt, machte Sonntag deutlich. „Bitte bewahrt euch auch euer Engagement“, rief der Vorsitzende der Runde zu. (Von Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.