Volkmarser Feuerwehren wählen neuen Stadtbrandinspektor

Kai Wiebusch löst Eberhard Henkelmann ab

Volkmarsen. - Überraschung bei der Jahreshauptversammlung der Volkmarser Feuerwehren am Freitagabend im Dorfgemeinschaftshaus von Herbsen: Bei einer Kampfabstimmung wird der seit 15 Jahren amtierende Stadtbrandinspektor Eberhard Henkelmann abgewählt. Er erhält nur 61 Stimmen, während sein Gegenkandidat Kai Wiebusch mit 100 Stimmen eine klare Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen kann.

Henkelmann hatte vor etwa einem Jahr mit seiner Ankündigung, nicht mehr als Stadtbrandinspektor kandidieren zu wollen selber die Weichen dafür gestellt, dass sich ein Nachfolger in Position bringen konnte. Umso überraschender kam dann vor einigen Wochen seine Ankündigung, doch noch einmal anzutreten. Das eindeutige Abstimmungsergebnis war wohl die Quittung für diesen unerwartete Meinungswechsel.

Henkelmann erwies sich als guter Verlierer und gratulierte dem Gewinner der Abstimmung als Erster.

Zum neuen stellvertretenden Stadtbrandinspektor wurde einstimmig Andreas Wilke gewählt. Stadtjugendfeuerwehrwart bleibt unangefochten Norbert Flörke mit seinem neuen Stellvertreter Alexander Frei.

Als Beisitzer fungieren in den kommenden fünf Jahren Melanie Kuhaupt, Sebastian Kollmann und Markus Fritze im Vorstand der städtischen Feuerwehren.

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der WLZ am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare