VOLKMARSEN

Wieder Unfall an Bahnschranke

- Volkmarsen (-es-). „Kannste knicken“, mag der 80-jährige Autofahrer aus Bad Arolsen gedacht haben, als er gestern gegen 17.45 Uhr auf dem Rückweg von Volkmarsen auf der Landesstraße L 3080 die Schranken am Bahnübergang kurz vor Külte herunterfahren sah. Beim Anprall gegen die geschlossene Schranke zerbrach die Windschutzscheibe des Pkw. Der Fahrer blieb aber unverletzt.

Damit ist die Statistik der Bundespolizei um einen weitere kuriosen Unfall entlang der Bahnstrecke Volkmarsen – Korbach reicher. Im Juli erst hatte die Bundespolizei mit einem Aktionstag in Nordwal­deck versucht, die ungewöhnliche Häufung von Unfällen an Bahnübergängen zu drücken. – Offensichtlich vergeblich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare