Unfall zwischen Bioenergiepark und Ferienpark

Zu weit nach links gesteuert: Sprinter streift zwei Lastwagen

+
Unfall im Begegnungsverkehr: Dieser Sprinter hat auf der Bundesstraße 450 zwischen dem Ferienpark und dem Bioenergiepark zwei 40-Tonner gestreift. Der Sprinter-Fahrer wurde dabei verletzt.

Der Fahrer eines Sprinters hat am Montag gegen 17.20 Uhr auf der Bundesstraße 450 zwischen dem Ferienpark und dem Bioenergiepark zwei entgegenkommende 40-Tonner gestreift. Der Sprinter-Fahrer wurde dabei verletzt.

Bad Arolsen-Mengeringhausen. Unfallzeugen machten bei der Alarmierung unklare Angaben. Deshalb wurden die Feuerwehren aus Mengeringhausen und Bad Arolsen zunächst zu einem Unfall mit Gefahrgut-Lkw in den Bioenergiepark auf dem Hagen gelotst. Sehr bald aber stand fest, dass sich der Unfall in der Nähe des Abzweigs zum Ferienpark ereignet hatte. Auch der Hinweis auf Gefahrgut erwies sich als falsch. So konnte der Gefahrgutwagen der Bad Arolser Feuerwehr wieder abrücken.

Stattdessen musste der verletzte Sprinter-Fahrer aus seinem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Außerdem galt es, geringe Mengen Betriebsstoffe aufzunehmen, die aus dem Motorraum tropften. Insgesamt waren wegen des Alarmierungsstichworts "Gefahrgut" rund 47 Feuerwehrleute aus Mengeringhausen und Bad Arolsen unter Leitung von Stefan Richter vor Ort im Einsatz. 

Die Polizeibeamten vor Ort waren derweil mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Die Lastwagenfahrer gaben an, dass ihnen der Sprinter auf der Fahrbahnmitte entgegengekommen waren. Den ersten 40-Tonner touchierte der Sprinter nur leicht, den Zweiten streifte er so heftig, dass die Fahrertür des Sprinter völlig eingedrückt wurde. Die Fahrertür des 40-Tonner wies ebenfalls tiefe Abriebspuren auf. Der Fahrer des in Rumänien zugelassen Lastwagens hatte versucht auszuweichen und war deshalb mit seinem Gefährt an der Leitplanke entlang geschrammt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare