Mengeringhausen

Zugbegleiter getreten und bespuckt

- Bad Arolsen-Mengeringhausen (r). Ärger mit zwei Schwarzfahren hatte am vergangenen Dienstag ein 57-jähriger Zugbegleiter am Bahn-Haltepunkt Mengeringhausen.

Ein 21-jähriger und ein 36-jähriger Mann wollten den Regionalexpress 23038 ohne Fahrkarte benutzen. Bei der Kontrolle zeigten sich die aus Wolfhagen stammenden Männer sehr aggressiv gegenüber dem Bahnmitarbeiter, als dieser sie daraufhin von der Weiterfahrt ausschließen wollte. „Die haben mir gegen den Unterschenkel getreten, mich geschubst und bespuckt“, sagte der Zugbegleiter gegenüber der Bundespolizei. Wie der 57-Jährige der Bundespolizei weiter berichtete, seien ihm beide Männer als Schwarzfahrer bereits bekannt. Nach der Attacke der beiden Wolfhagener musste sich der Bahnmitarbeiter sich in ärztliche Behandlung begeben. Am Donnerstag erstattete er Strafanzeige.Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren gegen die beiden Männer eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare