Bad Arolsen

Zwei Big-Bands huldigen Miller, Goodman und Gershwin

+

- Bad Arolsen (-es-). Nicht großes Theater, sondern satter Big-Band-Sound war am Sonntagabend in den Räumen des BAC-Theaters angesagt: Mitten in den Kulissen für das aktuelle Weihanchtsstück traten nacheinander und zum Schluss auch miteinander die Musiker der CRS-Big-Band unter Leitung von Werner Sostmann und die etwas älteren Musiker aus Werner Sostmanns zweiter Swing-Band, den Blue Heaven Jazzmen, auf.

Die CRS-Schüler starteten mit ihren „Autmn Leaves“ in den Winterabend und kamen vom „Jungle Boogie“ zu gefühlfühlen Gesangstiteln. Dabei glänzte das gesangliche Traumpaar Fenja Schmdit und Julian Vollbracht mit Titel wie „Everything“ und „Spinning Wheel“. Die reiferen Herren der „Blue Heaven Jazzmen“ luden anschließend ein zu einem Spaziergang durch die Swing- und Big-Band-Ära der 30er und 40 er Jahre. Dabei wurden Stücke von Count Basie, Benny Goodman, John Coletrain, Glenn Miller und George Gershwin gespielt. Krönender Abschluss eines tollen Swing- und Big-Band-Abends war das gemeinsam gespielte „On the Sunny Side of the Street“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare