Bad Arolsen

Zwei einsame Herzen am Heiligabend

- Bad Arolsen (sim). Mit „Josef und Maria“ hat die neueste Produktion der Bad Arolsen Company bei der Premiere köstlich amüsiert und tief berührt.

Weihnachten, das Fest der Liebe, wie es die große bunte Werbewelt vorgaukelt – dieses Fest gibt es nicht für Menschen wie Josef und Maria. Sie ist eine ältliche Putzfrau, der das Leben die Illusionen und die Schwiegertochter den Sohn genommen hat. Eine Familie hat Altkommunist Josef nicht mal auf dem Papier vorzuweisen. Weihnachts-Tango Auch, wie die zwei sich begegnen, ist gar nicht feierlich – im vermüllten Aufenthaltsraum 
eines Kaufhauses am Heiligen Abend. Extra einteilen lassen hat Josef sich, „weil Weihnachten sonst gar nicht zu ertragen ist“. Zwei einsame Fremde sind 
es, die den Umgang mit anderen Menschen nicht mehr gewöhnt sind. Ein Gespräch kommt erst langsam in Gang. Doch das ist der Auftakt zu 
einem ganz und gar einmaligen Weihnachtsabend, in dem nicht nur ein Tango zu neuen Ehren kommt …

Mehr lesen sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ am 3. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare