Nordwaldeck

Zwei Unfälle durch Glätte

- Diemelstadt/Bad Arolsen (-es-). Abgesehen von zwei glimpflich verlaufenen Glätteunfällen ist der Jahreswechsel in Nordwaldeck friedlich und ohne größere Schäden verlaufen.

Der erste der beiden Silvesterunfälle ereignete sich gegen 13.15 Uhr am Ortsausgang von Wrexen in Richtung Rhoden als ein Pkw auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Bei dem Unfall wurde ein 16-jähriges Mädchen zum Glück nur leicht verletzt. Eine Stunde später geriet ein mit einer vierköpfigen Familie besetzter Pkw auf der Bundesstraße B 252 zwischen helsen und Schmillinghausen im Bereich des Helser Tann ins Schleudern. Der Pkw überschlug sich. Die Familie mit ihren drei und sechs Jahre alten Kindern konnte sich aber selber unverletzt aus dem Pkw befreien. Die Feuerwehrleute tröstete die weinenden Kinder mit Kuscheltieren und rollte mit vereinten Kräften den Pkw wieder auf die Räder. Ein Polizeibeamter kommentierte am Neujahrstag im Gespräch mit der WLZ: „Die Familie war zum Glück angeschnallt. Deshalb wurde niemand ernsthaft verletzt.“ Am Pkw entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare