Fritzlar

18-Tonner landet auf der A49 im Graben

- Fritzlar. Ein 18 Tonnen schwerer Lastwagen ist am Mittwochmittag von der A 49 abgekommen. Gegen 11.45 Uhr steuerte der 45-jährige Fahrer seinen Lkw nach rechts von der Fahrbahn – laut Polizei aus Unaufmerksamkeit.

Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Borken cirka 500 Meter hinter der Anschlussstelle Fritzlar. Am Ende einer langgezogenen Linkskurve kam der Lkw von seiner Fahrspur ab, beschädigte einen Leitpfosten am Fahrbahnrand und fuhr noch rund 100 Meter durch den Straßengraben, bis er schließlich in dem drei Meter tief abfallenden Bachlauf zum Stehen kam.Laut Polizei verletzte sich der 45-Jährige aus Gießen am Knie und an der Hand, lehnte aber eine ärztliche Behandlung an der Unfallstelle ab. Am Lkw entstand erheblicher Sachschaden. Die komplette rechte Fahrzeugseite des mit Baumaterialien beladenen Lasters wurde beschädigt. Den Gesamtschaden bezifferten die Beamten auf rund 50.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare