Bad Wildungen

62-jähriger Autofahrer stirbt bei Verkehrsunfall - Video

+

- Bad Wildungen (su). Ein 62 Jahre alter Autofahrer aus Homberg ist am Mittwochnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Rübenlaster auf der Wildunger Umgehungsstraße ums Leben gekommen.

Gegen 15.30 Uhr war der Mann mit seinem älteren Peugeot-Kombi in Höhe Ense-Parkplatz an der B253 Richtung Hundsdorf unterwegs. Unvermittelt steuerte sein Auto bergauf auf die Gegenfahrbahn. Der 27-jährige Fahrer eines entgegenkommenden, mit Rüben voll beladenen Sattelschleppers hatte keine Chance, den Zusammenstoß zu verhindern. Laut Polizei schilderten mehrere Zeugen übereinstimmend so den Unfallhergang. Der Pkw wurde bei dem Aufprall auf den 40-Tonner zerstört, der 62-jährige Autofahrer war sofort tot. Der Laster geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, riss ein großes Hinweisschild mit sich und kippte an der Böschung auf die linke Seite. Der junge Fahrer blieb körperlich weitgehend unverletzt und befand sich beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei bereits außerhalb des Führerhauses. Der Melsunger wurde mit einem schweren Schock in die Wildunger Asklepios-Stadtklinik eingeliefert. Die Wildunger Stützpunktfeuerwehr rückte mit 22 Einsatzkräften unter Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Blümer an, sperrte gemeinsam mit der Polizei die Bundesstraße zwischen der Einmündung Odershäuser Straße und dem Abzweig Braunau. Mit Hydraulikschere und weiterem schweren Werkzeug bargen die Erfahrensten unter den Feuerwehrleuten schließlich die Leiche des Hombergers aus dem Wrack des Peugeots. Die Ursache des Unfalls wird im Dunkeln bleiben, weil die Staatsanwaltschaft laut Polizei auf weitere Ermittlungen verzichtete, etwa auf Untersuchungen dazu, ob beim 62-jährigen Homberger ein medizinisches Problem zu dem folgenschweren Fahrfehler führte. Im Gepäckraum des Kombis hatten sich Malerutensilien befunden, der Mann trug bei dem Unfall laut Polizei auch entsprechende Arbeitskleidung. Die Bundesstraße blieb wegen der aufwändigen Bergungsarbeiten über mehrere Stunden hinweg gesperrt. (su)

Hier geht es zum Video

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare