Sprachendiplom an GSG-Schülerinnen

Acht sind „très bien“

+
Das Delf-Sprachendiplom des französischen Erziehungs-Ministeriums bescheinigt Anna-Laura Lippek, Natalia Koshman, Ylenia Krug, Johanna Leifels und Thea Minnich ausgezeichnete französische Sprachkenntnisse. Links Lehrerin Barbara Jeriche.

Bad Wildungen - Schülerinnen des Gustav-Stresemann-Gymnasiums erhielten das begehrte Delf-Sprachendiplom, das schon seit zehn Jahren an der Schule erworben werden kann.

Im Schuljahr 2011/2012 haben sich acht Schülerinnen im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft auf die Delf-Prüfung vorbereitet. Sie nahmen dieser Tage Diplome in Empfang, die vom französischen Erziehungsministerium vergeben werden.

Fünf Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 erwarben das A2- Diplom, Lena-Solveig Kleinicke aus der Klasse Q4 und zwei Schülerinnen der Klasse E2 , Sarah und Maren Dietrich, erhielten das B2-Diplom, das zum Studium an einer französischsprachigen Universität berechtigt. Alle Schülerinnen sind schriftlich und mündlich geprüft worden. Die mündliche Prüfung, die von Muttersprachlern abgenommen wurde, stellte – obwohl oft simuliert – die größte Herausforderung dar.

Schulleiterin Dagmar Ipach zu den Schülerinnen: „Wir sind stolz auf euch, macht weiter so!“ Das erfolgreiche Abschließen erfüllt die Gymnasiastinnen mit Zuversicht, auch weitere Hürden ihrer Schullaufbahn erfolgreich meistern zu können.(szl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare