Brandursache noch unklar, keine Hinweise auf Fremdverschulden

Alle drei Bewohner entgehen unverletzt Feuer in mehrstöckigem Haus

+
Die Feuerwehr wurde gegen 5,15 Uhr zu dem Brand alarmiert.

Unverletzt entgingen die Bewohner am Dienstag dem Brand in einem dreistöckigen Haus, Richard-Kirchner-Straße.

Ein 45-Jähriger entdeckte laut Polizei das Feuer im Vorbeifahren, setzte den Notruf ab und klingelte an der Tür. Ein 34-jähriger Eiterfelder Pensionsgast und eine 93-jährige, von deren Wohnung im ersten Stock das Feuer ausging, kamen so heil heraus. Als die Feuerwehr um 5.12 Uhr eintraf, schlugen Flammen aus einem Fenster bis an den Balkon oberhalb. Ein Trupp unter Atemschutz holte eine 67-jährige Karlsruherin wohlbehalten aus der Kellerwohnung. Mittels C-Hohlstrahlrohr bekamen die 40 Brandschützer unter Führung von Stadtbrandinspektor Ralf Blümer das Feuer binnen 45 Minuten in den Griff. Sie entrauchten das Haus, das vorerst unbewohnbar ist.. Die alte Dame kam vorsorglich in die Stadtklinik, die Gäste zogen um. Die Brandursache ist offen. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es aber nicht. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare