Wildunger Auto- und Gewerbeschau erstmals im und am Maritim

Alle fühlen sich im neuen Umfeld wohl

+

Bad Wildungen - Veranstalter und Besucher der ersten kombinierten Autoschau und Gewerbeausstellung auf neuem Terrain sind mit der Premiere im Fürst-von-MetternichSaal des Maritim und auf der Wiese vorm Hotel zufrieden.

Vertragshändler aller großen deutschen und europäischen Automobilhersteller präsentierten ihre neuesten Modelle. Das war vortreffliche Gelegenheit für alle die den Kauf eines neuen Autos planen sich umfassend zu informieren und sich kompetent beraten zu lassen. Nicht nur begeisterte Autofans nutzten die Gelegenheit, viele Familien haben den Sonntagsspaziergang über die Brunnenallee oder durch den blühenden Kurpark mit einem Besuch der Auto- und Gewerbeschau verbunden. Auf der kleinen Messe rund ums Automobil waren Kleinstwagen ebenso vertreten wie Luxuslimousinen, Familienkutschen und Großfahrzeuge; es gab Informationen über das Angebot an Service- und Dienstleistungen fürs Auto, Lackierbetriebe führten vor und demonstrierten, wie der fahrbare Untersatz mit Hilfe von Fachleuten wieder „wie neu“ aussehen kann. Auf großes Interesse der Besucher stieß u a ein fahrbares „Tiny house“ (Mini-Haus), das der Braunauer Tischlermeister Christian Bock entworfen und gebaut hat. Das Garten- und Ferienhaus auf Rädern mit kleiner Küche, WC und Platz zum Schlafen ist so recht etwas für moderne Nomaden, die es von Ort zu Ort zieht.

Im Saal waren die Stände von Banken, Hörgeräte- und Feuerlöschanbietern oder Juwelieren, ebenso zu finden wie Produkte und Dienstleistungen rund um Haus und Heim. BKW, GolfClubs und Ferienregion Edersee informierten. Für die großen und kleinen Besucher gab es Musik zur Unterhaltung von Jörg Reps, Kinderschminken mit Ursula Schuppe und Clownerien und Zaubereien von Hans Guderjahn; das Maritim-Hotel bewirtete Aussteller und Besucher.

Die Auto- und Gewerbeschau wurde am Samstagvormittag offiziell vom AWWin-Vorsitzenden Bernd Ulrich, Autohändler Markus Seibel und Maritim-Hoteldirektor Uwe Hanusch eröffnet. Ulrich sagte, die Leistungsschau von Handel und Gewerbe aus der Region zeige, „dass wir uns nicht vor Anderen verstecken müssen.“ Hanusch freute sich, dass die Veranstaltung in und vor seinem Haus stattfinde, „wir wollen gerne mit Bad Wildunger Bürgern, Gästen und Institutionen zusammenarbeiten und unser Haus für möglichst viele öffnen.“ (Werner Senzel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare