Bürgermeister berichtet dem Parlament

Am Wildunger Kurhaus-Areal Interessierte haben bis Ende Oktober Zeit für Konzept

Spiegelungen in einem Fenster des Kurhauses Bad Wildungen
+
Das Bad Wildunger Kurhaus scheint sich in seine Bestandteile aufzulösen, doch noch ist das eine optische Täuschung durch Spiegelungen in einem Fenster des Restauranttraktes.

Bad Wildungen könnte Ende Oktober klarer sehen für die Zukunft seines Kurhauses - vielleicht.

Bad Wildungen. Die Stadtverwaltung beschleunigt nun die Suche nach einer Zukunft fürs Kurhausgelände, berichtete Bürgermeister Ralf Gutheil in der Stadtverordnetenversammlung Montagaben in der Wildunger Wandelhalle. „Wir haben den acht Einzelpersonen und Gruppen, die Interesse an dem Kurhaus-Areal bekunden, eine Frist bis Ende Oktober gesetzt“, sagte er. Die unterschiedlichsten Ideen, das Gelände zu nutzen, lägen den Anfragen zugrunde. Bis zum Ablauf der Frist müssen die Interessierten nun konkrete Konzept vorlegen. Vielleicht trenne sich auf diese Weise schon die Spreu vom Weizen, auch was die Finanzkraft angehe, die hinter den Ideen stehe, meinte Gutheil. Die Stadtverordneten quittierten seine Information mit Applaus.

Eine gute Nachricht zum Gelände des früheren Hauses Oestreich hatte der Bürgermeister Ralf Gutheil unterdessen parat: „Die Baugenehmigung ist eingetroffen. Mit dem Baustart ist also bald zu rechnen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare