Frühjahrssynode des Kirchenkreises Eder

Aufkommen aus Kirchensteuer "bröckelt"

+
Die Kirche stößt zunehmend an ihre finanziellen Grenzen.

Bei den Haushaltsberatungen in der Frühjahrssynode des Kirchenkreises Eder im Gellershäuser DGH machte Kirchenkreisamtsleiter Bernd Mehrhof auf eine Besorgnis erregende Entwicklung in der Landeskirche aufmerksam.

Die Kirchenlohnsteuer - bislang eine stabile Größe mit moderaten Steigerungen von Jahr zu Jahr - bröckele. „Das Kirchensteueraufkommen wies bis einschließlich Oktober noch eine Steigerung von 3,67 Prozent aus, die Steigerungsrate ging zum Jahresende auf nur noch 1,68 Prozent zurück.“ (höh)

Mehr in der morgigen Printausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare