1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Wildungen

„Aufschlag“ für schnelles Internet in Gewerbegebieten in Bad Wildungen und Reinhardshausen

Erstellt:

Von: Cornelia Höhne

Kommentare

Digitalisierungsschub für die Kurstadt: Stehend von links Hauptamtsleiter Christoph Heiser, Bauamtsleiterin Petra Schirmacher, der Reinhardshäuser Ortsvorsteher Dr. Johannes Berlitz, Frank Schubert (Plusnet), vorn Bert Wilden (Plusnet) und Bürgermeister Ralf Gutheil bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarungen.
Digitalisierungsschub für die Kurstadt: Stehend von links Hauptamtsleiter Christoph Heiser, Bauamtsleiterin Petra Schirmacher, der Reinhardshäuser Ortsvorsteher Dr. Johannes Berlitz, Frank Schubert (Plusnet), vorn Bert Wilden (Plusnet) und Bürgermeister Ralf Gutheil bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarungen. © Cornelia Höhne

160 Unternehmen in zwei Gewerbegebieten in Bad Wildungen und Reinhardshausen können künftig von Gigaspeed-Internet über Glasfaser profitieren.

Bad Wildungen/Reinhardshausen – Schnelles Internet soll voraussichtlich zum Jahresende im Gewerbegebiet in Reinhardshausen sowie in der Kernstadt rund um die Schlachthofstraße und Zum Wolfhagen zur Verfügung stehen.

„Breitbandversorgung für unseren Wirtschaftsstandort überlebenswichtig“

Bürgermeister Ralf Gutheil unterzeichnete die Kooperationsvereinbarungen im Rathaus mit dem Telekommunikationsunternehmen Plusnet. „Ich freue mich, dass wir den ersten Aufschlag machen bei den Gewerbegebieten am Wolfhagen und in Reinhardshausen.“ Zunächst erhalten Geschäftskunden Zugang zum Glasfasernetz mit Übertragungsraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde und damit Zukunftssicherheit für ihre digitalen geschäftlichen Anforderungen.

Glasfaserausbau sichere Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität, betonte Gutheil. „Die Breitbandversorgung unserer Betriebe durch die Glasfaser ist für unseren Wirtschaftsstandort überlebenswichtig.“ Über das Glasfasernetz der bundesweit tätigen Tochter des Infrastrukturanbieters Enbw können die Unternehmen künftig schnelles Internet nutzen.

Wichtig auch für Kliniken und Pensionen

„Insbesondere für die vielen Kliniken und Pensionen in Reinhardshausen ist der Glasfaserausbau neben der Deckung des eigenen digitalen Bedarfs auch eine sehr gute Möglichkeit, den steigenden Bedürfnissen der Kurgäste und Besucher nachzukommen“, ergänzt Bauamtsleiterin Petra Schirmacher.

Aktuell stehen geringfügige Bandbreiten über Kupferleitungen zur Verfügung. Die Anforderungen an die digitale Infrastruktur steigen indes stetig, Sicherung und Verwaltung von Daten, Online-Anwendungen, Videokonferenzen oder das digitale Angebot für (Kur-)Gäste verschlingen immer mehr Datenmengen. In den kommenden Jahren werden sich die im Festnetz zu transportierenden Daten vervielfachen, sagte Bert Wilden, Geschäftsführer Vertrieb bei Plusnet. Dafür brauche es einen Technologiewechsel.

Angebote auch für Privathaushalte in den Ausbaugebieten

Die Vorvermarktung starte jetzt im Bad Wildunger Gewerbegebiet, voraussichtlich in drei bis vier Monaten beginnen die Bauarbeiten. Dann gehe es nahtlos weiter in Reinhardshausen. Auf Wunsch von Ortsvorsteher Dr. Johannes Berlitz ist voraussichtlich im Frühjahr ein Informationsgespräch in dem Stadtteil geplant. Der Anschluss soll zum Jahresende abgeschlossen sein. Bis Ende 2023 plant das Unternehmen auch ein Glasfaserangebot für Privathaushalte in den Ausbaugebieten.

Ausführlichere Informationen stehen im Internet unter der Adresse www.plusnet.de. Persönliche Beratungsgespräche vor Ort sind vorgesehen. Kontakt zur Terminvereinbarung: Tel. 0221/49939933. Für Unternehmen, die sich bis 31. März für Glasfaser entscheiden, entfällt die Anschlussgebühr.

Zehn Standorte in Deutschland

Das Telekommunikationsunternehmen Plusnet mit eigener bundesweiter Netzinfrastruktur betreibt auch Netze von Drittanbietern inklusive Dienstleistungen sowie Produkt- und Kundenmanagements, erläutert Frank Schubert, Gebietsmanager Kommunaler Vertrieb. Über 25 000 Geschäftskunden werden von 400 Mitarbeitern an zehn Standorten in Deutschland betreut. Hauptsitz ist Köln. (Cornelia Höhne)

Auch interessant

Kommentare