1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Wildungen

Bad Wildungen: Junger Radiomacher Marvin Fischer ausgezeichnet

Erstellt:

Von: Matthias Schuldt

Kommentare

Marvin Fischer, oben bei der Verleihung des Preises, den er stellvertretend für alle Beteiligten entgegennahm, und unten mit Christiane Ludwig (Mitte) und Julia Momber vom Jugendhaus.
Marvin Fischer, oben bei der Verleihung des Preises, den er stellvertretend für alle Beteiligten entgegennahm, und unten mit Christiane Ludwig (Mitte) und Julia Momber vom Jugendhaus. © Jugendhaus/pr

Marvin Fischer (15) aus Odershausen ist in Dresden mit dem „Deutschen Multimediapreises mb21“ ausgezeichnet worden.

Bad Wildungen – „Hörfunk ist ein faszinierendes Medium“, hat Marvin Fischer aus Odershausen schon so oft unterstrichen, auch in der Wildunger WLZ-Redaktion während seines Schulpraktikums vor einiger Zeit. Damals schon hatte er eingehende Erfahrungen mit seinem Programm „Fischer & Co Radio“ gesammelt, das er in Oderhausen in einem selbst gebauten Aufnahmestudio produziert. Dafür und für sein maßgebliches Mitwirken am Gemeinschaftsprojekt „Wir sind Radio Aktiv“ mit dem Jugendhaus Bad Wildungen wurde der 15-Jährige am Wochenende auf nationaler Ebene in Dresden ausgezeichnet.

Als einer von 15 Geehrten hatte er zusammen mit einer Reihe von Unterstützerinnen und Unterstützern die Jury des „Deutschen Multimediapreises mb21“ 2022 überzeugt und nahm 500 Euro der insgesamt 11 000 Euro ausgeschütteten Preisgeldes entgegen. 188 Wettbewerbsbeiträge waren eingegangen. Marvin trat in der Gruppe der Elf- bis 15-Jährigen an.

Eine Gruppe Wildunger Jugendlicher begleitete den Odershäuser zur Preisverleihung nach Dresden. Mit dabei auch Christiane Ludwig und Julia Momber vom Jugendhaus, mit denen Marvin gemeinsam das Projekt „Wir sind Radio Aktiv“ verantwortet. Wie könnte es anders sein? „Wir sind Radio Aktiv“ berichtete im Vorfeld der Preisverleihung live aus Dresden vom eigenen Abenteuer, das mit einem Kennenlern-Abend begann.

Jeden Samstag widmet sich das Programm einem neuen Thema, häufig aus der unmittelbaren Umgebung und nicht zuletzt aus Bad Wildungen selbst. Der junge Odershäuser moderiert mit und ist maßgeblich an der Sendeplanung mitbeteiligt. Zusammen legt das Team vor allem großen Wert darauf, die Zielgruppe selbst zu Wort kommen zu lassen, in vorderer Linie Kinder und Jugendliche. Er wird von ähnlich motivierten Altersgenossinnen und -genossen unterstützt beim Finden von Ideen, bei der Recherche und der redaktionellen Aufbereitung.

Aus der Begründung der Jury für die Preisverleihung: „So steht bei ‘Wir sind Radio Aktiv‘ die Perspektive junger Menschen auf Politik, Gesellschaft und Digitalisierung wirklich im Mittelpunkt. Neben dem Format, das tatsächlich im klassischen, linearen Rundfunk ein Zuhause gefunden hat, bespielt das Team um Marvin diverse Streaming-Dienste, einen Twitch-Kanal sowie einen Instagram-Account, um die Zielgruppe aktiv zur Mitwirkung einzuladen. Dieser multimediale Radio-Ansatz überzeugte die Jury, das Projekt aus Nordhessen mit einer Auszeichnung zu würdigen.“

Auch interessant

Kommentare