Feuerwehr bindet ausgelaufenen Dieselkraftstoff

Bad Wildungen: Lkw-Tank nach Unfall aufgerissen

Tank aufgerissen: Nach einem Unfall band die Feuerwehr ausgelaufenen Dieselkraftstoff. Foto: Feuerwehr Bad Wildungen/pr

Bad Wildungen – Die Feuerwehr rückte am Montagabend zu einem Unfall in die Berliner Straße aus.

Ausgelaufener Diesel wurde aufgefangen und die Fahrbahn mit Ölbindemittel abgestreut.

Nach Polizeiangaben befuhr gegen 18.25 Uhr ein 49 Jahre alter Lkw-Fahrer die Berliner Straße in Richtung Innenstadt.

 Im Windschatten des MAN folgte ein 41-jähriger Autofahrer. Im Bereich der Einmündung Am Bruch schwenkte der Sattelzug nach links aus, um nach rechts in die schmale Straße einbiegen zu können. Dabei überfuhr der Bad Wildunger die weiße Begrenzungslinie, so dass der nachfolgende Passat mit der Zugmaschine kollidierte. 

Bei dem Zusammenstoß wurde der Kraftstofftank des Lastwagens aufgerissen. Mit Ölbindemittel wurde der ausgelaufene Dieselkraftstoff gebunden und aufgenommen. Auffangbehältnisse wurden eingesetzt, um das weitere Auslaufen aus dem Tank zu unterbinden.

Während des Einsatzes war die Berliner Straße komplett gesperrt. Die Schadenshöhe am Lkw gab die Polizei mit 2000 Euro an. Bei dem beschädigten Passat wurde die Schadenshöhe auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon.  112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare