In Schieflage durch zwei Großkunden

Bad Wildunger Bauunternehmen Syring meldet Insolvenz an

Das Bad Wildunger Bauunternehmen Syring hat Insolvenz angemeldet. Foto: Höhne

Bad Wildungen. Die Oliver Syring Bau GmbH & Co. KG meldet trotz guter Konjunktur in der Bauwirtschaft und laufenden Aufträgen Insolvenz beim Amtsgericht Fritzlar an.

Hauptgrund für die dramatische Entwicklung des Familienunternehmens sind unter anderen zwei Großkunden aus Marburg und Kassel, die das Unternehmen zahlungsunfähig machen.

Geschäftsführer Oliver Syring bemühte sich bis zuletzt, die angeschlagene Bau-Firma zu retten. 

Dennoch war es ihm nicht möglich, offene Rechnungen von Bauherren in Höhe von mehr als 600 000 Euro zu überbrücken. „Wir haben alles versucht und dafür gekämpft, die Zahlungslücken zu schließen“, so der Geschäftsführer. 

Wie es weiter geht für das Unternehmen und die über 30 Mitarbeiter, lesen Sie in der gedruckten WLZ am 20. Juli. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare