100000 LED-Lichter erstrahlen an Scheinzypresse

Bad Wildunger Lichterbaum weltweit rekordverdächtig

Knapp ein Drittel mehr Lichter als in 2016: Der Baum am Kaiserhof erstrahlt rechtzeitig zum Wunschbaum-Weihnachtsmarkt im Glanz von 100 000 LED-Lämpchen. Foto: Katharina Jäger

Bad Wildungen. Zum ersten Advent erstrahlt Hessens wohl schönster Lichterbaum an der Bad Wildunger Brunnenallee. Die 100 000 Lichter an der Scheinzypresse sind rekordverdächtig.

Damit hat Wildugen die Nase vorn vor Frankfurt, Dortmund, Rio, Mexico-City oder New York, sagt  Tanja Wicker-Carciola.

Am Lichterbaum findet von Freitag, bis Sonntag wieder ein Wohltätigkeits-Weihnachtsmarkt statt. Der kleine Markt und die Wunschbaum-Aktion sind nicht kommerziell, denn der Erlös wird traditionell für einen guten Zweck in der Region gespendet. Diesmal ist er für die Aktion „Frauen helfen Frauen“ und an das Projekt „Mädchenbus Nordhessen“ bestimmt.

Marktbesucher können die Aktion „Lebe, liebe, spende deinen Wunsch“ gegen einen kleinen Obulus mit einem Wunschkärtchen unterstützen. Sie schreiben ihre persönlichen Wünsche für sich oder andere Menschen auf ein Kärtchen, das anschließend an den Wunschbaum gehängt wird.

Aufgebaut werden nostalgisch dekorierte Marktständen, dabei sind nur Bad Wildunger Betriebe vertreten. Die Brunnenallee ist während des Markt-Wochenendes für den Verkehr gesperrt.

Speisen und Getränke werden angeboten sowie ein attraktives Programm. Am Samstag und Sonntag dreht es sich mit Märchenlesungen, Puppentheater, Mini-Playback-Show und Tanzvorführungen vor allem um die jüngsten Besucher. Ein Höhepunkt ist der Auftritt der KultBand „Revolver“. Am Samstagabend wird ein besonderes Feuerwerk abgebrannt.

Bad Wildunger Wunschbaum-Weihnachtsmarkt wird am 30. November eröffnet

Zur Eröffnung des Wunschbaummarktes an Freitag, 30. November, schaltet Bürgermeister Ralf Gutheil um 18 Uhr die Beleuchtung ein. Der prächtige Lichterbaum bleibt dann bis zum 6. Januar beleuchtet. Das genaue Programm zum Wunschbaummarkt steht im Internet: www.pz-kaiserhof.de/wunschbaummarkt oder unter www.bad-wildungen.de. 

Die Spendenaktion wurde erstmals in 2008 nach der Renovierung des historischen Kaiserhofs gestartet. Die 24 Meter hohe Scheinzypresse wird bereits zum elften Mal als Wunschbaum geschmückt. Sie wächst Jahr für Jahr gut 30 Zentimeter. In 2016 erstrahlten 70 000 LED-Lämpchen, diesmal sind es 100 000.

 „Damit toppen wir selbst New York“, sagte Tanja Wicker-Carciola, Initiatorin der Aktion und Inhaberin des Pflege- und Betreuungszentrums Kaiserhof. Die Tanne vor dem Rockefeller Center sei ebenso hoch, wurde aber 260 Kilometer weit aus Pennsylvania geholt und habe „nur“ 45 000 Kerzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare