Beliebteste Wildunger Internetseite und WLZ-FZ-Redaktion bilden künftig ein Team

Mr. Badestadt plus Heimatzeitung

+
Ein Team, das gemeinsam den Fortbestand von „badestadt.de“ sichert: Mr. Badestadt Rainer Rüsch, eingerahmt von den WLZ-FZ-Redakteuren Conny Höhne und Matthias Schuldt.Foto: Klaus Richter

Bad Wildungen - „Ende des Jahres muss ich aufhören.“ Das erzählte „Mr. Badestadt“ Rainer Rüsch im Herbst 2013 den Pressekollegen am Rande eines Termins im Wildunger Rathaus.

Darüber müssen wir schreiben, schoss uns als erster Gedanke durch den Kopf - begleitet von einem zweiten: Eigentlich wollen wir das nicht schreiben müssen.

Aus dem Nichts hat Rainer Rüsch ein neues Medium in der Kurstadt aufgebaut. Ob man es als Blog, Plattform, Ticker oder sonst wie bezeichnet, ist letztlich „wurschtegal“. Das Konzept kommt an und ähnlich wie das Altstadttreffen oder der Altstadtverein stiftet badestadt.de längst Identität in der Kernstadt, die zu einem guten Teil tickt wie ein Dorf. Rainer Rüsch kennt Hinz und Kunz. Hinz und Kunz kennen ihn, und so sammelt er die kleinen und großen Nachrichten entlang der Brunnenmeile ein und gibt sie schnell und ungefiltert an die badestadt.de-Gemeinschaft weiter, fordert sie zur Stellungnahme zu ak­tuellen Themen auf.

Die Gesundheit drohte Rainer Rüsch vor etwas mehr als einem halben Jahr einen Strich durch diese Rechnung zu machen. Wegen seiner nachlassenden Sehkraft dauerte das Bearbeiten und Einstellen von Bildern auf seine Homepage einfach zu lange.

Das kann es nicht sein. Da muss es andere technische Möglichkeiten geben, dachten wir, als Mr. Badestadt von diesen Zusammenhängen berichtete.

Gemeinsam mit Rainer Rüsch suchte und fand die WLZ-FZ Lösungen für diese Schwierigkeiten. Erstmals im Landkreis arbeiten ein reines Internet-Medium und eine klassische Tageszeitung ab sofort zusammen, ergänzen sich, packen Themen gemeinsam an. „www.badestadt.de“ bleibt den Wildungern erhalten. Es verändert sich aus den genannten Gründen zwar äußerlich, aber Inhalt und Konzept laufen in bewährter Manier weiter wie gewohnt mit Rainer Rüsch. Schauen Sie vorbei!

Von Conny Höhne und Matthias Schuldt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare