Edertal

Von Baum erwischt: Arbeiter verletzt

- Waldeck (höh). Bei Baumfällarbeiten wurde am Mittwoch ein 30-jähriger Waldarbeiter schwer verletzt. Der Mann aus einem Fritzlarer Ortsteil sägte nach Angaben der Korbacher Polizei kurz vor 12 Uhr im Flurstück „Vorm Weinberg“ zwischen Waldeck-Ost und Netze einen Baum um.

Mit dem Stamm sei ein weiterer Baum, ein sogenannter Hänger, ebenfalls umgestürzt. Von dessen Spitze wurde der 30-Jährige von hinten getroffen.Der Chef des Waldarbeiters habe den Stamm angehoben, um den Schwerverletzten zu befreien und setzte einen Notruf über die Leitstelle ab.

Der Verletzte wurde von einem Notarzt aus Bad Wildungen versorgt. Auch die Besatzung eines in Sachsenhausen stationierten Rettungswagens eilte an den Unglücksort unweit eines Forstwegs nahe der Bundesstraße 485. Die Waldecker Feuerwehr unter Leitung von Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg und seines Stellvertreters Bernd Schäfer transportierten den Schwerverletzten mithilfe einer Schleifkorbtrage und Steckleiterteilen zum vorsorglich angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 7, der das Unfallopfer in eine Kasseler Klinik transportierte. Nach Angaben eines Polizeibeamten trug der Mann die vorschriftsmäßige Sicherheitsbekleidung.

Der Arbeitsunfall bei dem gewerblichen Unternehmen, das im Auftrag von Hessen-Forst Holzarbeiten erledigte, wurde dennoch dem Amt für Arbeitsschutz gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare