Oldtimerfahrt des Motorsportclubs Nordhessen Baunatal nach Bad Wildungen

Beifall für die Betagten unter den Karossen

+

Bad Wildungen - Die ADAC-Oldtimerfahrt, der Show-Truck am Beginn der Brunnenallee vor Edeka-Walter oder der Edertaler Showkoch Klaus Breinig im „Buchland“ zählten zu den Programmpunkten der ersten Hälfte des Wildunger verkaufsoffenen Wochenendes am Samstag, der sich noch mit Schauerwetter zu begnügen hatte.

Das hielt die Oldtimer-Besitzer allerdings nicht davon ab, der Badestadt ihre Aufwartung zu machen. Die 18. internationale ADAC Oldtimerfahrt des Nordhessischen Motorsportclubs Baunatal hatte am Samstagnachmittag zum fünften Mal den Kurpark Bad Wildungen als Ziel. Gestartet waren die 120 Oldtimer in Baunatal von Kundencenter des VW-Werkes und erreichten nach der Fahrt über Bad Arolsen, Korbach, die Edersee-Sprermauer und Bergheim am Nachmittag den Platz vor der Wandelhalle. Nachdem die Fahrzeuge und ihre Fahrer und Beifahrer schon auf ihrem Weg durch die Stadt von vielen Passanten mit Beifall begrüßt worden waren, wurden sie im Kurpark von Mitarbeitern der Marketing-Abteilung empfangen, auf ihrer Parkplätze eingewiesen. Gegen Ölflecke auf Kurparkwegen gab es Vliesmatten zum Unterlegen unter die Fahrzeuge, denn viele der Veteranen sind „nicht mehr ganz dicht“. Vor der Wandelhalle hatten sich viele interessierte Besucher eingefunden, die die Oldies bestaunten und mit deren Besitzer ins Gespräch kamen. Am Abend gab es für die Oldtimer-Fahrer und ihre Beifahrer ein Buffet in der Wandelhalle und die Siegerehrung der Bad Wildunger Sonderprüfung. Rüdiger von Bergen und Bernd Rohde, die Organisatoren der Oldtimer-Fahrt meinten: „Wir freuen uns immer auf die Tour von einem der bedeutendsten Automobilwerke der Welt zu einem der schönsten Kurorte Deutschlands. Auf Wiedersehen 2014 im Kurpark von Bad Wildungen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare