Mann nutzte Gleise als Orientierung

Betrunkener auf Heimweg von Disco in Wega von Zug angefahren

+
Symbolfoto

 Auf dem Heimweg von der Discothek "Las Wegas" im Bad Wildunger Stadtteil Wega ist ein Mann von einem Zug erfasst worden. Der Mann war betrunken, berichtete die Polizei.

Bad Wildungen - Wie die Bundespolizeiinspektion Kassel berichtete, habe der 28-Jährige Glück im Unglück gehabt, als er am Freitag gegen 5.30 Uhr auf dem Heimweg von der Disco unmittelbar an den Gleisen lief und von einer Regionalbahn aus Richtung Bad Wildungen erfasst und zur Seite geschleudert wurde. Der Mann erlitt Prellungen und Schürfwunden und kam anschließend ins Krankenhaus.

Wie der Mann später der Polizei mitteilte, sei er betrunken gewesen. Um nach Hause zu kommen, hätte er die entlang der Bundesstraße 253 verlaufende Bahnlinie als Heimweg benutzt. Aufgrund des übermäßigen Alkoholgenusses sei ihm öfter übel geworden. Den Zug habe er nicht bemerkt. 

Nach dem Unfall konnte er seinen Weg noch bis zu seiner Wohnung fortsetzen.  Familienangehörige verständigten daraufhin den Rettungsdienst und die Polizei. Ein Alkoholtest ergab später einen Wert von rund 1,3 Promille, berichtete die Polizei.

"Das hätte auch schlimmer enden können!", sagte die Leiterin der Bundespolizeiinspektion Kassel, Sonja Koch-Schulte. "Der Mann hätte auch getötet werden können, er hat großes Glück gehabt."

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 28-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen unbefugten Betretens von Bahnanlagen eingeleitet. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion