Polizei veranlasst Blutabnahme

21-Jährige Bad Wildungerin prallt in Gegenverkehr - Verdacht auf berauschende Mittel

Ein Polizist mit Blaulicht
+
Eine 21-Jährige Autofahrerin geriet in Bad Wildungen in den Gegenverkehr. (Symbolbild)

Am Montag um 10.20 Uhr geriet eine 21 Jahre alte Bad Wildungerin auf der Berliner Straße mit ihrem Polo in den Gegenverkehr.

Bad Wildungen – Sie prallte gegen den Kia einer 31 Jahre alten Wildungerin.

Die Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen in die Stadtklinik eingeliefert.

Wegen Verdachts auf den Genuss berauschender Mittel veranlasste die Polizei Blutabnahme.

An dem Polo entstand Totalschaden. Beide Autos waren fahruntüchtig und mussten abgeschleppt werden. Gesamtschaden: 14 500 Euro.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare