Affoldern

Brauchen Wasser und kein Edersee-Atlantis

- Edertal-Affoldern (jm). Die unendliche Geschichte „Edersee-Wasserstand“ sowie der neue Radweg auf der alten Bahntrasse, dazu hat sich die Edertaler SPD geäußert.

In einem Brief an den seit Kurzem zuständigen Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) beklagt sich Edertals SPD-Chef Karl-Heinrich Neuschäfer, Ortsvorsteher in Affoldern, über das wohlbekannte Ärgernis: „Unglaublich, wie ignorant man mit der Region und der Bevölkerung hier umspringt.“

Mündliche Zusagen würden nicht eingehalten. Ramsauer soll für ein „neues und verlässliches Vertragswerk“ sorgen, dass sowohl Edersee-Anrainern wie Betreibern der Weserschifffahrt Planungssicherheit gibt. „Wir brauchen gerade in der Ferienzeit einen ausreichenden Wasserstand und kein Edersee-Atlantis.“ Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstag-Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare