Polizei stellt den Führerschein sicher

Busfahrer aus Bad Wildungen baut betrunken Unfall in Medebach

Medebach/Bad Wildungen – Für Berufskraftfahrer gilt die Null-Promille-Grenze. Ein 45-jähriger Busfahrer trank trotzdem. Zudem entfernte er sich vom Unfallort.

Eine Zeugin beobachtete am vergangenen Sonntag gegen 12.45 Uhr auf der Oberstraße in Medebach einen Unfall. Bei der Einfahrt in eine Haltestelle rammte ein Linienbus eine Mauer. Die Frau sprach den Busfahrer an. Laut Polizei ignorierte der jedoch die Zeugin und setzte seine Fahrt stadtauswärts fort. 

Laut der Zeugin befanden sich zum Unfallzeitpunkt vermutlich keine Fahrgäste im Bus.  Der Busfahrer parkte schließlich auf der Industriestraße. Dort wurde er von der Polizei kontrolliert. 

1,8 Promille im Blut

Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,8 Promille. Nach der Blutentnahme wurden dem Mann aus Bad Wildungen der Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitete. Von der Westfalenpost

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare