Thema: Gesund werden, gesund leben"

Gesund ins Jahr 2020: 13 Vorträge der Gesundheitsakademie in den Bad Wildunger Asklepios-Kliniken 

Präsentieren das Programm der Gesundheitsakademie 2020: Dr. Ulf Jonas, Medizinischer Direktor (links), und Dr. Matthias auf dem Brinke, Ärztlicher Direktor der Asklepios Kliniken in Bad Wildungen.   Foto: Asklepios/pr

Die Asklepios Kliniken Bad Wildungen setzen in 2020 die Veranstaltungsreihe Gesundheitsakademie fort.

Bad Wildungen – Von Januar bis Dezember informieren Ärztinnen und Ärzte über medizinische Themen unter dem Motto „Gesund werden. Gesund leben.“

Viele gute Ratschläge - aber was hilft wirklich?

Es gibt zahlreiche verschiedene Meinungen zum Thema Gesundheit, und im Krankheitsfall sind schnell gut gemeinte Ratschläge von Freunden, Bekannten und Verwandten zur Hand. Auch im Internet stehen unermesslich viele Informationen zur Verfügung.

Doch wie bewerten Ärzte diese Informationsflut? Welche Ratschläge tragen zur eigenen Gesundheit bei und welche sind eher schädlich? Welche Maßnahmen und Therapien sind sinnvoll? Was hilft wirklich? „In unserer Gesundheitsakademie gibt es Antworten auf diese und andere Fragen aus erster Hand“, kündigen Dr. Matthias auf dem Brinke, Ärztlicher Direktor, und Dr. Ulf Jonas, Medizinischer Direktor, an.

Informationen und Aktuelles aus den Fachgebieten

Die Experten aus den drei Bad Wildunger Asklepios Kliniken informieren über ihre Fachgebiete und erläutern Aktuelles aus den verschiedenen Fachbereichen in allgemein verständlicher Form. Im Anschluss an die Vorträge besteht Gelegenheit, mit den Ärzten ins Gespräch zu kommen. Die Vorträge beginnen jeweils um 18 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos.

Die Broschüre mit allen Terminen und den ausführlichen Inhalten steht auf der Internetseite www.asklepios.com/bad-wildungen/stadtklinik/unternehmen/aktuell. 

Tipps von der Chefärztin für den Start ins neue Jahr mit guten Vorsätzen

Folgende Veranstaltungen sind in 2020 vorgesehen: 

22. Januar: Frohes neues Jahr! Gute Vorsätze erfolgreich umsetzen. Referentin: Dr. Catri Tegtmeier, Chefärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in der Fachklinik Fürstenhof.

 5. Februar: Alternativmedizin – eine wirkliche Alternative? Referent: Dr. Christian Wöhner, Facharzt für Innere Medizin, Naturheilverfahren und Notfallmedizin, Lehrbeauftragter der Philipps-Universität Marburg. 

18. März: Therapie und Rehabilitation bei Harninkontinenz. Referent: Dr. Olaf Sawal, Chefarzt für Urologie und Sozialmedizin in der Helenenklinik. 

29. April: Leisten- und Bauchwandbrüche. Referent: Dr. Christian Meyer, Chefarzt des Chirurgischen Zentrums in der Stadtklinik. 

13. Mai: Operationen bei Kniegelenkserkrankungen. Referent: Dr. Bernd Kleinwächter, Facharzt für Orthopädie, Hauptoperateur des Endoprothetik-Zentrums der Stadtklinik. 

27. Mai: Männersache: Die Prostata im Fokus. Referent: Dr. Dimitrios Skambas, Chefarzt für Urologie in der Stadtklinik. 

24. Juni: Wenn die Gallenblase zwickt – was tun? Referent: Dr. Christian Meyer, Chefarzt des Chirurgischen Zentrums in der Stadtklinik. 

19. August: Lebensgefahr durch Verengung der Halsschlagader. Referent: Jörg Graefe, Bereichsleitung Gefäßchirurgie der Stadtklinik. 

16. September: Wiederbelebungskurs und Erste-Hilfe-Tipps. Referent: Andreas Spratte, Fachkrankenpfleger für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin. 

28. Oktober: Der plötzliche Herztod. Referent: Dr. Ulf Jonas, Chefarzt für Kardiologie an der Fachklinik Fürstenhof, Medizinischer Direktor der Asklepios Kliniken Bad Wildungen. 

11. November: Zurück ins aktive Leben: Endoprothetik. Referent: Dr. Klaus Röde, Facharzt für Orthopädie, Leiter und Hauptoperateur des zertifizierten Endoprothetik-Zentrums der Stadtklinik. 

25. November: COPD und Asthma. Referentin: Dr. Aggi Neumann-Schiebener, Chefärztin für Pneumologie und Innere Medizin der Stadtklinik und im Fürstenhof.

 9. Dezember: Der Schlaganfall: Symptome, Akuttherapie und Rehabilitation. Referent: Dr. Matthias auf dem Brinke, Chefarzt für Neurologie am Fürstenhof, Ärztlicher Direktor der Asklepios Kliniken Bad Wildungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare